Antennelang

smileXkoregt

                                 LIPAn PaulyAn

Salzsaeulerneu

 

 Die Fanclub-Seite 

Fanclubs des 1. FC Kaiserslautern gibt es im gesamten Nahe-Bereich. Die Clubs der Region gehören zur Fanclub-Region Nahe/Hunsrück/Mosel und werden von Rüdiger Petersen betreut. Im Vierteljahr treffen sich die Fanclub-Vertreter einmal in Monzingen, dem Mittelpunkt der Region um sich auszutauschen. In der Regel ist auch immer ein FCK-Vertreter mit dabei, der Neues aus Lautern zu berichten hat.

 

                                                                             

Sommerfest 2017 der FCK-Fanregion war eine top Sache

Die Delegation vom Kirner FCK-Fanclub Nahe-Teufel fühlte sich bei Regionschef Rüdiger Petersen und seinem Serviceteam, das die vielen Gäste beim FCK-Sommerfest in Monzingen bestens bewirtete, gut aufgehoben. Neben 'Betzi'  mit auf dem Bild Naheteufel-Vize Sahin Bekdemir, Justin sowie Stepan Mittnacht, der die Naheteufel anführt. Am Freizeitplatz in Monzingen gab es viel Geselligkeit sowie Kurzweil, prämiertes Torwandschießen und eine riesige Tombola. Foto: imagoteam.tribuene

                                                                            

Fan-Region Nahe/Hunsrück/Mosel /Eifel hat neuen Vorstand gewählt:

Die FCK Fanregion Mosel-Nahe-Hunsrück-Eifel hat bei der jüngsten Regionsversammlung in Monzingen einen neuen Vorstand gewählt, der sich so zusammensetzt:.


1. Vorsitzender Rüdiger Petersen. 
2. Vorsitzender Arne Schäfer. 
Schriftführer Renate Rings. 
Jugendwart. Christian Gleich.

                                                                                                   

FCK: Und noch 12 Sitzplatzkarten locker gemacht

Auch die Wohngruppe Kirn der AWO gGmbH ist beim Spiel am Samstag auf dem Betze mit dabei

Nachdem Naheteufel-Fanclub-Chef Stephan Mittnacht vor knapp einer Woche 30 Sitzplatzkarten an die Wilhelm-Dröscher-Schule für das FCK-Spiel gegen den 1. FC Heidenheim überreichte, wurde nun auch noch die Wohngruppe Kirn der AWO gemeinnützige GmbH Kirn mit Freikarten für die Partie am Samstag, 20. Februar, im Fritz-Walter-Stadion bedacht. Die 12 zusätzlichen Tickets hatte FCK-Regionschef Rüdiger Petersen (Monzingen) noch "locker" gemacht, um die Bemühungen des Kirner Fanclubs zu unterstützen, sozialen Einrichtungen eine Fahrt auf den Betze zu ermöglichen. Projektleiterin Katrin Luger, die mit den Kindern der Gruppe bereits vor einem Jahr zum St. Pauli Spiel fahren konnte, dankte dem Kirner Fanclub, dass die Einrichtung mit einer weiteren Spende berücksichtigt wurde.

 

              Das Sommerfest der FCK-Region Nahe/Hunsrück/Mosel in Monzingen                   

Das "Sommerfest 2015" der FCK-Region wurde wieder einmal zu einer gelungenen Sache. Regionschef Rüdiger Petersen und sein Team hatten auch diesmal alles bestens gerichtet. Bedauert wurde, das kein Offizieller des FCK mit dabei sein konnte. Allerdings kam FCK-Profi Sebastian Jakob, der unentwegt Autogramme schrieb und den großen und kleinen Fans der Lauterer geduldig Rede und Antwort stand. Trotz des eher kühlen und unfreundlichen Wetters war auf dem Monzinger Festplatz ganz schön was los. Auch die Nahe-Teufel waren mit einer Delegation, angeführt von Stephan Mittnacht und Vize Sahin Bekdemir, mit von der Partie. Foto: Naheteufel/S.M.

                                                     

Naheteufel überreichen an AWO Karten zum St.-Pauli-Spiel        

Naheteufel-Chef Stephan Mittnacht überreichte die Tickets an Katrin Rabe von der AWO gGmbH Kirn


 AWO Kirn fährt zum St. Pauli-Spiel auf den Betze

Da war die Freude groß: Stephan Mittnacht, der Vorsitzende des Kirner FCK-Fanclubs Naheteufel überreichte an die AWO gGmbH Kirn 10 Sitzplatztickets für die Nordtribüne zum Spiel der Lauterer gegen den FC St. Pauli. Auf der jüngsten Sitzung der Fanregion Nahe/Hunsrück/Mosel war beschlossen worden, das Freikarten, die den 48 Clubs der Region für das Pauli-Spiel vom Zweitligisten zur Verfügung gestellt werden, für wohltätige Aktionen verwendet werden sollten.

Der Kirner Fanclub war der Meinung, dass man die zehn Haupttribünenkarten den Kindern der AWO geben sollte. Am 9. Mai, geht es zu dem für den Aufstieg so wichtigen Spiel auf den Betze.

Stefan Kuntz und die Nahe-Teufel:     

Da gab und gibt es immer wieder viele Kontakte: Nicht zuletzt war es Stefan, der mit Frank Lelle im Kirner Gesellschaftshaus eine erste Großveranstaltung der Naheteufel nach deren Gründung besuchte. Dann gab es den Besuch der FCK-Fans aus der Region bei ihm, als er bei Besiktas "unter" Christoph Daum spielte und die Naheteufel mit Stefan auf der Bühne des Besiktas Clubheim in Istanbul standen.  Immer wieder treffen Naheteufel auch in diesen Tagen Stefan auf dem Betze an, wenn er Beobachter des Trainings der "Roten Teufel" ist.

Am Montag, 22. September, 20 Uhr, ist Stefan Kuntz mit dabei, wenn im "Alt Monzingen" die turnusgemäße Regionssitzung der Fanclubs der Nahe/Hunsrück-Region stattfindet.

Die Naheteufel mit Stefan Kuntz und Christoph Daum auf der Bühne des Clubheims von Besiktas Istanbul: Stefan zog das "Große Los" der Tombola und nannte Jogi Schmidt und Klaus Mittnacht, die eine kostenfreie Dreitagesfahrt zum DFB-Pokalendspiel des FCK in Berlin (gegen den KSC/1:0) gewonnen hatten

Die "Naheteufel" Collin und Justin sind ständig auf dem Betze mit dabei, wenn die "Roten Teufel" daran arbeiten, dass es mit dem Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga klappt. Ganz klar, dass ihnen dabei auch immer wieder Stefan Kuntz über den Weg läuft.


 

FCK-Fanclub 1992 Naheteufel Kirn

Auf dem Betze gegen 1860 mit dabei:

Die FCK-Region Nahe/Hunsrück/Mosel war beim Auftakt-Knaller der Lauterer gegen 1860 München stark vertreten. Unter anderem waren Formationen aus Waldböckelheim, Schwarzerden und Kirn im Block 11.2 der Nordtribüne nicht zu übersehen. Und wer da beim 0:2 zur Halbzeitpause dachte, die Sache ist gelaufen und eine frühe Heimfahrt wäre in Anbetracht der vielen UMLEITUNGEN angebracht und trotzdem weiter ausharrte, wurde in der Tat belohnt.

So etwas hatten selbst hartgesottene FCK-Anhänger selten erlebt und für viele war es ein Novum: Binnen 12 Minuten hatten zehn Lauterer aus dem aktuellen Tabellenletzten einen Tabellenführer "gemacht"

Block 11.2/Nordtriübune: Mit dem Blick auf das Tor in der Westkurve, wo alle fünf Treffer des Spiels einschlugen. Foto: Naheteufel

1. August 2014/Das Saisonauftaktspiel

1. FC KAISERSLAUTERN vs. TSV 1860 MÜNCHEN

Wir halten für unsere treuen, zahlenden Clubmitglieder ein Kontingent Freikarten bereit. Sitzplatz/Nordtribüne

Weitere Fanclubs an der mittleren Nahe:

FCK-Fanclub "Nohwacke"  Staudernheim

FCK-Fanclub "Rote Teufel" Monzingen

FCK-Freunde Idar-Oberstein

FCK-Fanclub "Hunsrückteufel", Schwarzerden