Antennelang

 

NEUsmileXNEU

 

        LIPAn                      PaulyAn

 

 Landesliga-Fußball Auf Loh: VfR 07 vs. VfB Reichenbach am Sa. 26.05./17 Uhr

P1010211

linie-0376.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

 

SchmidtBalance Banner

 

Salzsaeulerneu

cnauto

 

 Das Saisonende naht     

Die Landesliga packt an Pfingsten den 2.-letzten Spieltag an. U.a. am Samstag mit dem Spiel TSC Zweibrücken vs. VfR Kirn - das allerdings abgebrochen wurde.

 

 

 TSC Zweibrücken: Ende nach der ersten Halbzeit
 
 
Die Anlage des TSC Zweibrücken. Fotoquelle: tsczwb.hp
 

Das 29. Saisonspiel:

  TSC Zweibrücken - VfR Kirn:  Abbruch!
 
  Samstag, 19. Mai, 16 Uhr (Sportfeld an der Wattweiler Straße)
  Tabellen-3. vs. Tabellen-8.
  Schiedsrichter: Katharina Menke (Studernheim)
 
"Kuroisum am vorletzten Spieltag auf dem Wattweiler Berg. Nachdem die Gäste aus Kirn bereits mit nur 11 Mann angetreten sind und sich mehrere Spieler während der Partie verletzt haben, wurde die zweite Halbzeit abgebrochen. Die Gäste sind nicht mehr angetreten. Somit landen wahrscheinlich die drei Punkte beim TSC Zweibrücken. Aber ein finales Urteil muss noch abgewartet werden", diese Meldung vom Abbruch der Partie gab es auf der facebook-Seite des TSC Zweibrücken.
 
"Abbruch war alternativlos" - VfR führte 1:0!
 
Bericht: Übernommen von VfR 07/HP - www.vfr07.de . Autor: Wolfgang Deimer
 
"Spielabbruch in Zweibrücken! In der Halbzeitpause der Partie beim TSC Zweibrücken musste unser Team das Spiel in der Westpfalz aus personellen Gründen aufgeben. Tarek Lanz schleppte sich ab der 35.Min. mit einer Knöchelverletzung über das Feld, Torhüter Tobias Buch, bereits vor der Pause mehrfach behandelt, hatte starke Knieprobleme, bei Simon Wagner machte der lädierte Oberschenkel nicht mehr mit, Robin Jelacic hatte massive Leistenprobleme und unser Co-Trainer Rüdiger Hahn, der mit 56 Jahren (!) eine überragende Vorstellung im Mittelfeld zeigte, hatte durch die Hitze Kreislaufprobleme.
 
Es waren nur noch 6 einsatzfähige Spieler vorhanden- und SRin Katharina Menke hatte nur noch die Option des Spielabbruchs! Bereits im Vorfeld des Spiels waren die Personalprobleme nach den vielen Nachholspielen vorhanden. Dass am Schluss 12 von 22 Spielern des Landesliga-Kaders fehlten, war schon suboptimal. Aber aufgeben galt nicht- und die "restlichen" 10 plus Co-Trainer traten in Zweibrücken an. Und wie, eine an sich überragende erste Häfte, wurde in Bubenhausen auf den Rasen gelegt. Gekrönt von der der 1:0-Führung, die Rüdiger Hahn (!) in der 35.Min. "schlitzohrig" erzielte. Aber Sayfedine Elkhadem schaffte in der 44. Min. den 1:1-Ausgleich.
 
Danach war Schluss, siehe oben. Wir können uns nur beim TSC Zweibrücken entschuldigen, wir haben alles versucht, aber so viel Pech ist einfach nur Schicksal! SRin Katharina Menke (SV Studernheim) zeigte eine sehr starke Leistung, auch der Abbruch war alternativlos".
 
Das VfR-Aufgebot: Buch, Wagner, F. Hahn, Ro. Jelacic, Lanz, Papazois, A. Bekdemir, R. Rusch, Delgado, Arend, R. Hahn. Trainer: Dieter Müller. Zuschauer: 60.
 

 

 Das 28. Saisonspiel:

  VfR Kirn - VfR Baumholder  6:0  (3:0)

   Tabellen-10. vs. Tabellen-4.

   Schiedsrichter: Matthias Schwenk (Gundersheim) - Vorrunde: 2:0 für Baumholder

So sahen die Gästespieler zu, wie sich die Kirner die Bälle zuspielten: Kein Wunder, das es schon nach 8 Minuten 2:0 stand. Foto: imagaoteam.tribuene

Bericht: Übernommen von VfR 07 Kirn/HP: www.vfr07kirn.de :- Autor: Wolfgang Deimer

Ligaverbleib endgültig gesichert - Ein halbes Dutzend Tore gegen Namensvetter

Gerettet, der Klassenerhalt ist in"trockenen Tüchern"! Mit einem 6:0 (3:0)-Erfolg vor 74 Zuschauern im Sportzentrum Loh gegen den VfR Baumholder beseitigte unser Team alle Zweifel an der Zugehörigkeit in der Landesliga-West in der kommenden Spielzeit. Dies war so nicht zu erwarten, denn eigentlich war das Team von Trainer Sascha Schnell als Favorit angereist. Aber was ist in dieser verrückten Spielzeit normal? Ein Blitzstart unseres Team brachte durch Florian Hahn (6.Min.) per Kopfball nach Flanke von Robin Jelacic die Führung, die Dimosthenis Papazois bereits in der 8.Min. auf 2:0 erhöhte. Weitere gute Möglichkeiten unseres Teams blieben leider liegen. Aber Paul Arend traf in der 45.Min. nach Klasse-Pass von Johannes Mudrich zum 3:0-Halbzeitstand.

Die wenigen Chancen der Gäste vereitelte Tobias Buch, der gegen seinen zukünftigen Verein tadellos hielt! Bevor Baumholder in der 2. Halbzeit richtig ins Spiel kommen konnte, erhöhte Dimosthenis Papazois in der 51.Min. nach Vorlage von Paul Arend zum 4:0! Paul Arend war dann wieder in der 60.Min. zur Stelle- und es stand 5:0. Das letzte Wort hatte dann wieder Dimosthenis Papazois, der die Vorarbeit in Simon Wagner in der 87.Min. mit dem 6:0-Endstand abschloss. Der Rest war nur noch Jubel. Ganz stark unser Abwehrbollwerk Florian Hahn und Alexander Bauer. Pech für Florian Vogel, der nach einem Zusammenprall mit Tobias Buch mit einer Hüftverletzung ausgetauscht werden musste, wir wünschen gute Besserung! SR Matthias Schwenk (VfL Gundersheim) hatte "die Ruhe weg"- und lag immer richtig, Klasse-Leistung!

Das Nachholspiel am Mittwoch, 09.05.2018/19.30 Uhr * Sportzentrum Loh

 VfR Kirn - SV Steinwenden   1:6  (1:1)

 Tabellen-9. vs. Zweitplatzierter - Vorrunde: 2:0 für Steinwenden

Es begann so vielversprechend, doch in den letzten 20 Spielminuten brachen dann noch alle Dämme: 1:6! Foto: imagoteam.tribuene

Steinwenden sprang in Kirn wieder an die Tabellenspitze

So fielen die Tore: Das 1:0 gelang in der 12. Miute Dimosthenis Papazois und in der 24. glich Daniel Graf aus. Es dauerte bis zur 68. Miute ehe Yannick Grill die Gäste in Führung brachte. In der 79. Minute erhöhte Florian Bicking auf 3:1, in der 81. wieder Grill auf 4:1. Marcel Weigel schraubte das Resultat für die Gäste in der 82. Minute auf 5:1 hoch und der Schlusspunkt zum 1:6 aus Kirner Sicht gelang dann noch in der 87. Minute Florian Bicking. Beim 27. Saisonspiel des VfR war damit die bislang deutlichste Saison- und höchste Heimniederlage Fakt - und am Sonntag geht es an gleicher Stelle gegen den Tabellen-4. VfR Baumholder.  

Schiedsrichter: Jan-Erik Breuer (Buhlenberg) - Zuschauer: 102

Startelf des VfR Kirn. Buch, Wagner, Mudrich, Hahn, Ro. Jelacic, Vogel, Lanz, Papazois, R. Rusch, Rinn, Arend. Bank: R. Hahn, N. Kucharczyk, Göbel.

Das Spiel am Freitag, 04.05.2018:

    SG Hüffelsheim vs. VfR Kirn    2:3  (1:1)

Der VfR begann mit: Buch, Wagner, Spenst, Mudrich, Hahn, Bauer, Lanz, Papazois, Rinn, Delgado, Arend. Bank: R. Rusch, Ro. Jelacic und Vogel. Wechsel: 62./ Reiner Rusch für Andreas Spenst und 74./ Robin Jelacic für Dimosthenis Papazois.  Zuschauer: 75.

 

Fünftes Spiel in 13 Tagen: Und Torjäger Skiba fehlte!

Bericht: Übernommen von VfR 07 Kirn/HP: www.vfr07kirn.de - Autor: Wolfgang Deimer

Das Beste zuerst: Unser Landesliga-Team gewann das Derby bei der SG Hüffelsheim/N./N. mit 3:2 (1:1)! Aber es war eine Partie auf einem sehr überschaubaren Niveau. Der SGH merkte man deutlich an, dass die Mannschaft im Abstiegskampf steckt. Und bei unserem Team war der Kräfteverschleiss beim fünften (!) Spiel in nur 13 Tagen nicht zu übersehen.

Zudem fehlte unser Torjäger Philipp Skiba, der nach den in Fehrbach erlittenen Attacken nun verletzt ausfällt. Als die Gastgeber bereits in der 2.Min. durch Willi Gäns mit 1:0 in Führung gingen, tat dies unserem Nervenkostüm zusätzlich nicht gut. Aber zum Glück nahm unser Kapitän Johannes Mudrich sein Herz in seinen Schuss und überwand Pascal Pies in der 15.Min. aus 28 Metern zum 1:1-Ausgleich. Das Spiel blieb aber unruhig, viele Fehlpässe prägten die Partie. Nach Seitenwechsel eigentlich keine Besserung. Aber ein langer Pass von Simon Wagner kam in der 51.Min. irgendwie zu Paul Arend, der das 2:1 für unser Team markierte. Danach war unsere Elf ein wenig sicherer, aber man hatte nie das Gefühl, dass dies schon der Sieg war.

Und tatsächlich, Hüffelsheim wurde stärker- und in der 76.Min. traf Dennis Mastel zum 2:2-Ausgleich. Ein Ergebnis, das unserem Team immer noch mehr helfen würde, als den Gastgebern. Aber es gab doch noch das gute Ende. Robin Jelacic (< Bild) war in der 86.Min. zur Stelle, nahm den Ball im Mittelfeld an, liess sich nicht mehr stoppen- und traf zum 3:2 für unser Team. Mit viel Einsatz wurde dieser wertvolle Erfolg ins Ziel gerettet. Erneutes Pech in der Endphase. Andreas Spenst knickte um, hier ist eine schlimme Bäderverletzung zu befürchten. Positiv, Alexander Bauer war der "beste Mann" auf dem Platz. Er hielt zum Glück die Fäden immer in der Hand!

SR Felix Bank (SC Birkenfeld) lag nicht immer richtig. Seine Leitung entsprach der, der beiden Mannschaften!

 

                                                    

Das Nachholspiel des VFR in Pirmasens gegen FC Fehrbach:

Siehe auch den Bericht zum Spiel bei VfR 07 Kirn/HP > -  www.vfr07kirn.de 

Dienstag, 01.05.2018 - 16.00 Uhr - PS-Fehrbach

FC Fehrbach vs. VfR 07 Kirn  4:2   (2:0)

SR: Joel Maurice Jung (ASV Winnweiler

Und weiter geht es mit den Nachholspielen. Bereits am Dienstag musste das VfR-Team wieder in Pirmasens beim FC Fehrach antreten. Ein Termin, den eigentlich beide Vereine nicht wollten, der aber ob der Terminprobleme nicht zu verhindern war. Beim FC Fehrbach geriet der VfR noch vor der Pause durch zwei Treffer von Lukas Hoffmann mit 0:2 ins Hintertreffen. Marco Schaaf erhöhte in der 50. Minute sogar auf 3:0. Durch einen Doppelschlag von Dimosthenis Papazois  (52./55.: Eckball direkt) arbeitete sich der VfR heran und der Asugleich lag in der Luft. Er wurde jedoch nicht erreicht. Im Gegenteil: In der  63. Minute gelang Lukas Hoffmann sein dritter Treffer und an dem Resultat von 4:2 änderte sich nichts mehr.

Der VfR begann mit Buch, Wagner, Spenst, Mudrich, F. Hahn,Skiba, A. Bauer, Lanz, Papazois, R. Rusch, Arend. Bank: R. Hahn, Robinn Jelacic und Delgado. Zuschauer: 80.

Erinnerung an die Vorrunde:  Das war am 17. September - und der VfR gewann mit 2:0. Foto: imagoteam.tribune

Der 26. Spieltag:

 Sonntag, 29. April, 15 Uhr (Sportzentrum Loh)

 Tabellen-10. vs. Tabellen-14.

  VfR 07 Kirn - SG Eppenbrunn 7:0  (4:0)

Der Spielbericht/Übernommen von VfR 07/HP * www.vfr07kirn.de  Autor: Wolfgang Deimer
 
"Den Erfolg vom Mittwoch gegen den TSC Zweibrücken veredelt: Mit 7:0 (4:0) gewann unser Landesliga-Team vor 75 Zuschauern gegen die SG Eppenbrunn! Die stark abstiegsgefährdeten Gäste aus der Westpfalz waren von Beginn an unter Druck, aber der starke Keeper Daniel Rugel hielt lange die "Null". Beste Chancen unseres Teams wurden vergeben, bis Dimostenis Papazois in der 32.Min. endlich die Führung erzielte. Pech zur die SG Eppenbrunn, die zu diesem Zeitpunkt bereits zwemal verletzungsbedingt wechseln musste. Dimosthenis Papazois erhöhte in der 37.Min. zum 2:0, Johannes Mudrich in der 39.Min. zum 3:0 und Bastian Rinn in der 44.Min. zur 4:0-Pausenführung.
 
Den wichtigen Erfolg in trockenen Tüchern, liess es unser Team nach Seitenwechsel eher langsam angehen. Philipp Skiba (58.Min.) zum 5:0, sowie Anthony Delgado (71.Min.) zum 6:0 und (75.Min.) zum 7:0 erhöhten zum Endstand. Ein verdienter Sieg gegen einen Gegner, der sich in Gedanken schon mit der Bezirksliga befasst. Nun lässt sich der Saison-Endspurt etwas entspannter angehen. SR Matthias Fuchs (SV Regulshausen) hatte mit der fairen Partie keine Mühe, leitete fehlerfei, Bestnote".
 
                                           
 

26. Spieltag der Landesliga West: Das Spiel gegen SG Eppenbrunn am Sonntag, 29. April: Laufduelle mit und ohne Ball. Foto:imagoteam.tribuene

Wie aus einem Guss: VfR siegt 7:0

VfR 07 Kirn vs. SG Eppenbrunn  7:0 (4:0) - Fakten/Die Tore: 1:0 32.Min. Dimosthenis Papazois / 2:0 37.Min. Dimosthenis Papazois / 3:0 39.Min. Johannes Mudrich / 4:0 44.Min. Bastian Rinn / 5:0 58.Min. Philipp Skiba / 6:0 71.Min. Anthony Delgado / 7:0 75.Min. Anthony Delgado - SR: Matthias Fuchs (SV Regulshausen). Zuschauer: 79

So startete der VfR: Buch, Wagner, Spenst, Mudrich, Hahn, Skiba, Bauer, Lanz, R. Rusch, Rinn und Papazois. Bank: Arend, RobinJelacic und Delhado.

 

 

 

TrojaKirn

                                                                                                                                                                                                                                    

   Landesliga-Fußball in Kirn        

 

Banner SL

 

 

           Der Kader des VfR Kirn 2017/18         

 

Fotoquelle: VfR 07/HP,

 

  

 

 

     Der nächste Gegner des VfR 07: VfB Reichenbach:      
 

 
 
 
Auf Loh geht es noch einmal um Punkte: Am letzten Spieltag, Samstag, 26. Mai, gegen den VfB Reichenbach. Der VfB ist einer der Aufsteiger von 2017 und gewann das Vorrundenspiel gegen den VfR deutlich mit 5:1. Fotoquelle: hp.vfb-reichenbach.de
 
 
 
Sentimo

 

 

 
 
  
,
29. Spieltag/Datum/Anstoß Paarung Spielort Ergebn.
Fr. 18.5./19 Uhr SV Schopp - SV Steinwenden 2:2
Sa. 19.5./16 Uhr
SG Eppenbrunn - SV Mackenbach     3:3
" VfR Baumholder - FC Fehrbach  x 3:2
" TSC Zweibrücken - VfR Kirn  Abbruch
"/17 Uhr SG Meisenheim -  VB Zweibrücken Meisenheim 3:1
"/17.30 Uhr SG Hüffelsheim - SV Nanzdietschw. x 4:0
  SPIELFREI   VfB Reichenbach    
So. 20.5./15.15 Uhr
SV Rodenbach - Spfr. Bundenthal x 3:3
  
 
 

Die Tabelle der Landesliga West vom 20.05.:

PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisTordifferenzPunkte
1.
SV Steinwenden
27 19 1 7 78 : 34 44 58
2.
SV Rodenbach
28 18 4 6 61 : 33 28 58
3.
TSC Zweibrücken
26 16 4 6 55 : 28 27 52
4.
SG Meisenheim/​Desloch-Jeckenbach
27 16 4 7 73 : 47 26 52
5.
VfR Baumholder
27 14 7 6 62 : 34 28 49
6.
Spfr. Bundenthal
27 13 4 10 63 : 58 5 43
7.
VfB Reichenbach
27 13 3 11 69 : 61 8 42
8.
SV Mackenbach
27 10 6 11 52 : 54 -2 36
9.
VfR Kirn
26 11 2 13 60 : 58 2 35
10.
FC Fehrbach
27 9 8 10 45 : 51 -6 35
11.
SG Hüffelsheim
27 9 4 14 44 : 53 -9 31
12.
VB Zweibrücken
27 9 3 15 55 : 64 -9 30
13.
SG Eppenbrunn
27 9 2 16 48 : 92 -44 29
14.
SV Nanz-Dietschweiler
27 5 4 18 28 : 69 -41 19
15.
SV Schopp
27 0 6 21 24 : 81 -57 6

 

 
 

                                                                                                                                                                                                                                                                  

Hill

 

 

Die akt. Torschützenliste VfR 07 Kirn:

 

 Philipp Skiba  17

Dimosthenis Papazois 10

Johannes Mudrich 9

Paul Arend  4

Jochen Schäfer  3

Reiner Rusch  3

Florian Vogel  3

Robin Jelacic  3

Bastian Rinn 3

Antony Delgado 3

Alexander Bauer 1

Nakharin Schmeier 1

Andreas Spenst 1

Florian Hahn 1

   Stand vom 10.05.2018   

,
 

                                                                                                 

                                        

Der 29. Spieltag:

Bei den 7 angesetzten Begegnungen endeten 3 mit einem Unentschieden, weins wurde abgebrochen, und es gab drei Heimsiege, also diesmal keinensieg einer Gästemannschaft. Die meisten Zuschauer kamen (215) zum Spiel in Rodenbach, die wenigsten waren inZweibrücken (60) dabei, als die Partie beim Stande von 1:1 abgebrochen wurde.:

28. Spieltag:

Es gab nur ein Spiel mit einer dreistelligen Zuschauerzahl. Insgesamt kamen 509, die wenigsten (je 50) in Schopp und Mackenbach. 4 Siege von Gastmannschaften wurden gemeldet, zwei Heimsiege und ein Spiel, das unentschieden endete.

Der 27. Spieltag:

Bei den 7 Begegnungen gab es  je zwei Unentschieden und zwei Heimsiege. Drei Siege von Gastmannschaften kamen hinzu. Vier Spiele hatten nur zweistellige Zuschauerzahlen. Die wenigsten (41) kamen zum VB Zweibrücken, die meisten (370) zum Spiel in Steinwenden.

Die Nachholspiele am 1. Mai

Die 4 Begegnungen wurden von 488 Zuschauern besucht: 200 Besucher waren der Rekord bei SG Meisenheim gegen TSC Zweibrücken, dreistellig (120) war es auch bei VB Zweibrücken vs. Reichenbach. 88 kamen zum Spiel in Eppenbrunn und nur 80 zum Kirner Gastspiel in Fehrbach. Bei den 4 Partien gab es keinen Sieg einer Gästeelf: Drei Heimsiege und ein Unentschieden wurden gemeldet.

Der VfR Kirn, Tage vorher noch in den einstelligen Tabellenbereich hochgerückt, ist wieder "zweistellig" und fährt am Freitagabend als Tabellen-10. zum Zwölften, SG Hüffelsheim.

26. Spieltag:

Der VfR ist nun Tabellen-9., also wieder "einstellig" platziert. Bei den sieben Partien gab es kein Spiel das unentschieden endete: Drei Heimsiege wurden gemeldet und 4 Siege von Gastmannschaften Mit dem 7:0-Ergebnis gegen Eppenbrunn meldete der VfR Kirn den bislang höchsten Saisonsieg. Am 19. Spieltag war es mit dem 11:0 gegen Karadeniz zwar noch deutlicher, doch das Spiel wurde wegen der Abmeldung der Mannschaft wieder aus den Tabellen heruasgerechnet. 

25. Spieltag: VfR Kirn erstmals zweistellig platziert

Bei den 7 Begegnungen, die es am 25. Landesliga-Spieltag gab, wurde kein Unentschieden gemeldet: Es gab zwei Siege von Gastmannschaftem und 5 Heimsiege. Den besten Zuspruch hatte mit 303 Besuchern die Partie in Steinwenden. 1093 Zuschauer gab es insgesamt. Eine Woche zuvor waren es nur 897. Fürden VfR Kirn gab es nun die 4. Niederlage in Serie und das fünfte Spiel, das hintereinander nicht gewonnen wurde. In der Tabelleist Kirn auf den 11. Rang abgerutscht: Erstmals im bisherigenSaisonverlauf!

    

Auf- und Abstieg: Der Meister der Landesliga West steigt in die Verbandsliga auf. Der Tabellenzweite spielt in 2 Relegationsspielen (Vor- und Rückspiel) gegen den Zweiten der Landesliga Ost den dritten Aufsteiger in die Verbandsliga aus. Das erste Aufstiegsspiel wird per Los festgelegt.

                       

>>>>> Link zur Tabelle >>>>>   

  
 
 
 
                  Topten der Torjäger                                       
Stand vom 14.05.2018:
 
PlatzSpielerMannschaftTore
1
player-thumbnail
Yannik Brehmer
VfB Reichenbach
26
1
player-thumbnail
Marco Heieck
SV Rodenbach
26
3
player-thumbnail
Dennis Gerlinger
TSC Zweibrücken
22
4
player-thumbnail
Robin Sooss
VfR Baumholder
20
5
player-thumbnail
Andre Forsch
SV Steinwenden
17
5
player-thumbnail
Philipp Skiba
VfR Kirn
17
7
player-thumbnail
Heiko Batista Meier
SV Mackenbach
15
7
player-thumbnail
Mounir Rabahi
SG Eppenbrunn
15
9
player-thumbnail
Felix Frantzmann
SG Meisenheim/​Desloch-Jeckenbach
14
9
player-thumbnail
Dennis Leist
SV Rodenbach
14
9
player-thumbnail
Manuel Schohl
SV Mackenbach
14
12
player-thumbnail
Tim Hecker
Spfr. Bundenthal
13
13
player-thumbnail
Andreas Bahr
VfB Reichenbach
12
 
 
 

 

 

 

    Zuschauerzahlen        2017/18                                                             

 Datum  Gegner Besucher Gesamt
 12.08.2017  -SV Rodenbach 155  155
 27.08.2017  - Spfr. Bundenthal 108  263
17.09.2017  - FC Fehrbach   80  343
30.09.2017  - SV Mackenbach 104  474
 15.10.2017  - SG Meisenheim/D.-J.  244  718
 29.10.2017  - SG Hüffelsheim/N.  148  866
 12.11.2017  - TSC Zweibrücken  ausgefallen  x
               x  x  x
 2018  x  x  x
 17.02.2018  - SV Schopp  41  907
25.03.2018  - Nanzdietschweiler 090  997
03.04.2018  - Karadeniz Bad Kreuzn.  050  1037
14.04.2018 - VB Zweibrücken   058  1095
25.04.2018  - TSC Zweibrücken 0 44  1134
 29.04.2018  - SG Eppenbrunn  079  1213
 09.05.2018  - SV Steinwenden  102  1315
13.05.2018 - VfR Baumholder 074  1389
 26.05.2018  - VfB Reichenbach  x x
 Gesamte  Saison:    000  0000

           Zuschauer                  

Zuschauer vom Spieltag (18. bs 20. Mai) auf einen Blick:

Schopp - Steinwenden 100
Eppenbrunn - Mackenbach  80
Baumholder - Fehrbach 110
TSC Zweibrpücken - VfR Kirn 60
Meisenheim - VB Zweibrücken   000
Hüffelsheim - Nanzd. 000
Rodenbach - Bundenthal 215
Gesamt: 000
x    x

 

 

27. Spieltag (04. bis /07. Mai):

Hüffelsheim - VfR Kirn 75
VB Zweibrück. - Mackenbach  41
Meisenheim - Nanzdietschw. 125
Eppenbrunn - Fehrbach 80
TSV Zweibr. - Bundenth. 150
Reichenbach - Schopp 060
Steinwenden - Rodenbach 370
x x
Gesamt   901

 

Zuschauer vom 28. Spieltag:

Bundenthal - Reichenbach 120
VB Zweibrücken - Steinwenden  060
VfR Kirn - Baumholder  074
Fehrbach - Hüffelsheim 095
N'dietschweiler - Eppenbrunn   060
Mackenbach - Meisenheim 050
Schopp - Rodenbach 050
Gesamt: 509
x    x

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Die Abschlusstabelle 2016/17:
 
PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisTordifferenzPunkte
  1.
TuS Hohenecken
30 19 5 6 72 : 38 34 62
  2.
TuS Rüssingen
30 17 7 6 82 : 47 35 58
  3.
VfR Baumholder
30 17 5 8 68 : 30 38 56
  4.
SV Steinwenden
30 16 4 10 78 : 44 34 52
  5.
TSC Zweibrücken
30 15 5 10 73 : 51 22 50
  6.
SG Hüffelsheim/​Niederh./​Norheim
30 14 7 9 62 : 57 5 49
  7.
SV Mackenbach
30 13 5 12 58 : 61 -3 44
  8.
Spfr. Bundenthal
30 12 7 11 42 : 40 2 43
  9.
SG Meisenheim/​Desloch-Jeckenbach I
30 12 7 11 63 : 62 1 43
  10.
VB Zweibrücken
30 13 4 13 46 : 58 -12 43
  11.
SG Eppenbrunn
30 12 4 14 65 : 73 -8 40
  12.
SV Schopp
30 11 6 13 46 : 52 -6 39
  13.
VfR 07 Kirn
30 9 5 16 51 : 75 -24 32
  14.
SV Nanz-Dietschweiler
30 8 5 17 43 : 71 -28 29
  15.
SG Alsenztal
30 4 8 18 39 : 83 -44 20
  16.
SV Hermersberg
30 3 6 21 36 : 82 -46 15
 
 
 

 

 Fair Play in der Landesliga 2017/18   

Stand vom 14.05.2018:

PlatzMannschaftSpielePunkteQuote
1.
VfR Kirn
27 39 1 0 0 0 42 1.55
2.
SV Steinwenden
27 43 2 0 0 0 49 1.81
3.
VfR Baumholder
27 38 1 2 0 0 51 1.88
3.
SG Hüffelsheim
27 38 1 2 0 0 51 1.88
5.
TSC Zweibrücken
27 38 1 2 0 1 61 2.25
6.
SV Schopp
27 46 1 3 0 0 64 2.37
7.
SV Mackenbach
27 55 4 0 0 0 67 2.48
8.
SV Rodenbach
28 45 2 2 0 1 71 2.53
9.
VB Zweibrücken
27 63 1 1 0 0 71 2.62
10.
SG Meisenheim/​Desloch-Jeckenbach
27 49 0 1 0 2 74 2.74
11.
SV Nanz-Dietschweiler
27 50 5 2 0 0 75 2.77
12.
VfB Reichenbach
27 61 3 2 0 0 80 2.96
13.
Spfr. Bundenthal
27 61 6 3 0 0 94 3.48
14.
SG Eppenbrunn
27 57 5 2 0 2 102 3.77
15.
FC Fehrbach
27 72 2 5 0 0 103 3.81

 

 

Erläuterungen zu den Spalten (nach Platz, Mannschaften, Spiele): a (Gelbe Karten),b (Ampelkarten), c (Rote Karten), d (Zeit), e (Regelverst.), f (Minuspunkte)


 
 

            2016/17                                                                       

x Spieler Tore: Letzter Spieltag/20. Mai 2017:
Gesamt
1 Philipp Skiba 3 23
2 Jochen Schäfer

 

-

7
3 Johannes Mudrich 1 5
3 Fl. Hahn/Robin Jelacic/Delgado -/-/1 je 3
5 N. Schmeier/F. Braumbach

-/-

je 2