Antennelang

 

NEUsmileXNEU

 

Sa./So. 03./04. August 2019: 1. Spieltag Fußball-Meisterschaftsrunde 2019/20

linie-0376.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

 

SchmidtBalance Banner

 

messerich

cnauto

    

 

 

 
Die aktuelle Tabelle vom 26.05.2019
 
 
PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisTordifferenzPunkte
  1.
SC Birkenfeld
30 20 6 4 83 : 35 48 66
  2.
SV Niederwörresbach
30 18 6 6 73 : 45 28 60
  3.
SG Kirschweiler/​Hettenrodt
30 18 5 9:1 88 : 41 47 59
  4.
SG Idarwald
30 16 6 8 90 : 46 44 54
  5.
VfR Baumholder II
30 17 3 10 74 : 59 15 54
  6.
TuS Breitenthal
30 15 7 8 52 : 44 8 52
  7.
SV Buhlenberg
30 16 2 12 80 : 55 25 50
  8.
VfL Weierbach
30 14 6 10 76 : 61 15 48
  9.
SpVgg Teufelsfels
30 14 2 14 53 : 64 -11 44
  10.
SpVgg Nahbollenbach
30 12 5 13 54 : 75 -21 41
  11.
SV Nohen
30 11 3 16 61 : 79 -18 36
  12.
SG Rötsweiler-Nockenthal/​Mackenrodt
30 9 3 18 64 : 71 -7 30
  13.
TuS Tiefenstein
30 7 7 16 61 : 85 -24 28
  14.
SV Oberhausen
30 8 2 20 39 : 68 -29 26
  15.
SpVgg Hochwald
30 6 3 21 37 : 105 -68 21
  16.
TuS Oberbrombach
30 5 2 23 48 : 100 -52 17
Das Teilnehmerfeld 2019/20:
Bollenbacher SV (Abst.), FC Hohl Idar-Oberstein (Abst.), VfL Weierbach, SG Rötsweiler, SV Niederwörresbach, SG Idarwald, Spvgg. Nahbollenbach, SG Kirschweiler, TuS Breitenthal, SV Buhlenberg, VfR Baumholder II, SV Nohen, Spvgg. Teufelsfels, FC Vikt. Hennweiler (Aufst.), TuS Hoppstädten II (Aufst.), SV Mittelreidenbach (Aufst.).

Was für ein Auftaktprogramm! 

Schon am 2. Spieltag steht das Derby FC Hennweiler vs. Spvgg. Teufelsfels auf dem Programm. Die Teufelsfelser haben ein Hammerprogramm vor sich. Am 4. August wird gegen gegen Bezirksligaabsteiger Bollenbacher SV losgelegt, nach dem folgenden Derby in Hennweiler kommt SG Idarwald zum Lokalduell, dann geht es zu VfR Baumholder II, ehe das Lokalderby gegen TuS Breitenthal am 1. September ansteht.

 ,

 ,,
 
30. Spieltag 2018/19 Spielstätte Paarung Fakt
Fr. 24.05./18.30 Uhr x TuS Breitenthal  -   VfL Weierbach          3:2
So. 26.05./15 Uhr
x SG Rötsweiler/N.  -  SpVgg. Nahbollenbach  9:1
" x  SG Kirschweiler/Hett.  -  SV Niederwörresbach    6:2
" x TuS Oberbrombach  -  SV Buhlenberg  1:4
" x  SV Oberhausen  -  VfR Baumholder II   5:1
" Rhaunen SG Idarwald  -  SC Birkenfeld    1:2
" Allenbach SpVgg. Hochwald  -  TuS Tiefenstein  5:3
" x SV Nohen  -  SpVgg. Teufelsfels  4:5

   

 
 
 
 Zuschauer am 29. Spieltag:                      Zuschauer am 30. Spieltag: 
Baumholder II - Oberbrombach 47   Breitenthal - Weierbach 147
Nahbollenbach - Nohen 90    Rötsweiler - Nahbollenbach 180
Teufelsfels - Hochwald 100 *   Kirschweiler - N'wörresbach 200
Tiefenstein - Idarwald 80   O'brombach - Buhlenberg 118
Birkenfeld - Oberhausen 90   Oberhausen - Baumholder II 75
Buhlenberg - N'wörresbach 80   Idarwald - Birkenfeld 100
Kirschweiler - Weierbach 100   Hochwald - Tiefenstein 200
Breitenthal - Rötsweiler 55   Nohen - Teufelsfels 72
Gesamt: 642   Gesamt: 1092
 *

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
*Bei Teufelsfels vs. Hochwald (29. Spieltag) waren zunächst nur 30 Zuschauer gemeldet worden, doch tatsächlich waren es rund 100, zumal schon 55 beim Spiel der "Reserven" zugegen waren - und 100 Bratwürste über die Theke gereicht wurden.
,     
 
 
 
                          

 

 

  Test/Vorbereitung:                                                                                                                                                                     
 
In Bergen gegen SG Kirschweiler/Hettenrodt 1:1:
 
Fabian Schwarz erzielt nach 0:1 das Tor zum Ausgleich,
 
Der FC Viktoria Hennweiler hat beim Test gegen den letztjährigen Tabellen-3., SG Kirschweiler/Hettenrodt, nach 0:1-Rückstand (15./Fabian Locher) noch ein 1:1 erreicht. Bei dem Sportfestspiel in Bergen traf Fabian Schwarz in der 82. Minute noch zum 1:1-Endstand. Zuschauer: 80.
FCV-Trainer Sascha Siegel setzte auf diese Startelf; Tristan Fey, Eike Wagner, Daniel Jung, Carsten Beicht, Kastriot Kelmendi, Fabian Schwarz, Eduard S. Ogly, Björn Zimmer, Tim Grünewald, Philipp Römer, Manfred Schumacher. Bank: Andre Klein, Stefan Selzer und C. A. Leber.
 
                                                                                                       

 

                                                                                                       
 
Platzierungen der letzten 10 Spieljahre:
 
Saison Tabellenplatz Liga: Punkte: Trainer:
2018/19 1. B-Klasse 76 Armin Rösler
2017/18 15. A-Klasse  15 Armin Rösler
2016/17 9. A-Klasse   42 Daniel Speh
2015/16 5. A-Klasse 48 Daniel Speh
2014/15 9. A-Klasse 40 Daniel Speh
2013/14 1. B-Klasse 73 Thomas Jung
2012/13 4. Kreisliga 48 Michael Minke
2011/12 3. Kreisliga 65 Michael Minke
2010/11 2. Kreisliga 71 Michael Minke
2009/10 7. Kreisliga 35 Ingo Dörr
  
 
 

 Impressionen:                                                                                                                                                                                

 

,      

Torschützenliste 2018/19: Tim Grünewald (23), Fabian Schwarz (22), Philipp Römer (17), Manfred Schumacher (7), Eduard S. Ogly (6), Andre Klein (5), Julian Fritz (3), Peter Knörr (3), Björn Zimmer (2), Christian Fuhr (1), Nils Klein (1), Markus Böres (1), Christopher Ellgass (1), Eike Wagner (1).

Fakten zu 2018/19: 23 Siege und 7 Unentschieden sind eine phantastische Bilanz, derem Resultat nur die Meisterschaft sein konnte. Der schönste Sien:  5:0 am 12. Mai in Langweiler. Höchster Sieg: 8:0 bei SG Bergen. Deutlichste Niederlage: 0. Bester Tabellenplatz: 1. Tiefster: 2. Spiele ohne eigenen Torerfolg. 2.

Der Trend 2018/19: Sieg/Unentschieden/Niederlage:
 
> S S S S U S U U S S S S S S U S S S S  S U U U S S S S S S S

 

 Erinnerungen in Schwarz/Weiß: Die 1990iger Jahre!

             Antennelang

   ROT - oder war es GELB: In Color wäre der Fall klar...

 
  ,

 

    Torjägerbestenliste                            

 
 
 
 Spvgg. Teufelsfels                                         FC Vikt. Hennweiler                                          
 
xxxxxxxxxxxxxxxxx   xxxxxxxxxxxxx 00   xxxxxxxxxx              xxxxxxxxxxx 00
x 0   x 00
x 0   x 0
x 0   x 0
x 0   x 00
x 0   x 0
x 0   x 0
x 0   x 0
x 0   x 0
x 0   x 0
     
 
  
,                                                          
 

             

              

 

 

Transfers:
 
Zugänge: <<< Patrick Krzyzowski (von SG Meisenheim), Azad Dag (vom TuS Monzingen), Yannick Hess (A-Junioren JSG SooNahe), Timo Zielske (von SV Bergmannself Bundenbach).
 
Abgänge: Christoph Kauer (SV Bundenbach), Moritz Voigt (SV Trier-Traforst), Kevin Grünewald (SV Oberhausen).
 
Ingesamt durchwachsen, gespickt mit Wechselbädern und Kuriositäten 
Unter der Lupe: Der Saisonverlauf bei Aufsteiger Spvgg. Teufelsfels
 
Die im Juni 2018 über die gegen den ASV Idar-Oberstein gewonnenen Aufstiegsspiele (2:1 und 3:0), als Vizemeister in die A-Klasse aufgestiegene Mannschaft der Spvgg. Teufelsfels, hat die Saison 2018/19 auf dem 9. Tabellenplatz beendet. Es war eine stark begonnene, aber dann immer mehr durchwachsene Serie, die das Team hingelegt hat, doch bei zu vielen Begegnungen stand Trainer Karsten Wellendorf nicht die gerade beste Formation zur Verfügung.
 
Die beste Platzierung gab es mit Rang 2, der zweimal gehalten wurde, die tiefste mit Platz 10, der ebenfalls zweimal besetzt wurde.  An 28 von 30 Spieltagen war der Aufsteiger in der Tabelle einstellig "angesiedelt". Am häufigsten auf Rang 9, der insgesamt 12 mal vorgewiesen wurde. Die beste Serie gab es vom 3. bis 8. Spieltag mit 5 Siegen und einer Niederlage und die schlechteste vom 14. bis 19. Spieltag mit 5 Niederlagen und nur einem Sieg.
 
Den höchsten und gleichzeitg torreichsten Sieg gab es am letzten Spieltag mit 5:4 beim SV Nohen, der auch auch deshalb zu einem Kuriosum wurde, weil im Vorspiel die 2. Mannschaft  mit 4:5, bei SV Nohen II, verlor. Den deutlichsten und höchsten Sieg gab es am 1. Spieltag mit 5:2 gegen Mitaufsteiger TuS Tiefenstein. Die höchste Niederlage gab es beim drittletzten Saisoneinsatz mit 3:6 bei Idarwald, das einzige torlose (0:0) Spiel am 13. Spieltag in Oberhausen. Allerdings gab es 8 Begegnungen, bei denen nicht in das gegnerische Tor getroffen wurde.
 
Vor der größten Kulisse (220) wurde daheim am 27. Spieltag beim Derby gegen den SVO gespielt, auswärts vor 150 in Birkenfeld. Den Minusrekord gab es daheim mit 30 gemeldeten Unentwegten am 7. Spieltag gegen Nahbollenbach. Insgesamt 1538 waren bei den 15 Heimspielen zugegen, im Durchnitt also mehr als 100. 
 
 
Was auch bemerkenswert war: Keines der zwei Derbyspiele gegen den SV Oberhausen konnte Teufelsfels gewinnen. Daheim hieß es 0:2, in Oberhauen 0:0.

 

Platzierungen der letzten 10 Spieljahre:
 
Saison Tabellenplatz Liga: Punkte: Trainer:
2018/19 9. A-Klasse 44 Karsten Wellendorf
2017/18 2. B-Klasse 73 Karsten Wellendorf
2016/17 6. B-Klasse  58 Karsten Wellendorf
2015/16 6. B-Klasse 48 VR: Minke/RR: Wellendorf
2014/15 10. B-Klasse 40 Michael Minke
2013/14 15. A-Klasse 27 Flamur Quareti
2012/13 8. Bezirksklasse 45 F. Quareti (M. Düwel)
2011/12 5. Bezirksklasse 55 Alexander Saliski
2010/11 4. Bezirksklasse 51 Thomas Jung
2009/10 5. Bezirksklasse 44 Thomas Jung
  

 
 
Impressionen:
 

             

Fakten zu 2018/19: Bei den 30 Einsätzen gab es 14 Siege, 14 Niederlagen und 2 Unentschieden. Beste Platzierung: 2. Tiefste: 10. Spiele ohne eigenen Torerfolg: 7. Höchster Sieg: 5:2 gegen Tiefenstein. Höchste Niederlage: 3:6 bei SG Idarwald.

Der Trend 2018/19: Sieg/Unentschieden/Niederlage:
 
> S N S S S N S S N N S S U N N S N N N  U S N S N N S N N S S

 

Erinnerungen in Schwarz/Weiß:

                       Bild könnte enthalten: Text

Fußball am 27. April 1986 im Schatten vom Teufelsfels (auf dem "Alten Platz" der Spvgg): Offenkundig nahte ein Unwetter...

 
     

 

      Spieltage 29./30.:

 

Fußball in der A-Klasse Birkenfeld: Die Anlage des SV Niederwörresbach.

                                                 

30. Spieltag/Saison 2018/19: Drei der 8 Spiele wurden von Gastmannschaften, 5 von Gastgebern gewonnen. Den torreichsten seiner Saisonssiege feierte das Team der Spvgg. Teufelsfels mit dem 5:4 am 30. Spieltag in Nohen. Den besten Besuch gab es beim Finale mit 200 Zuschauern beim  Spiel Kirschweiler vs. Vizemeister Niederwörresbach. Das Spiel von Meister Birkenfeld wollten beim 2:1 bei SG Idarwald 100 nicht versäumen.

29. Spieltag: Die Serie des SVO ist (allerdings beim Spitzenreiter) in Birkenfeld gerissen - nach 6 Partien ohne Niederlage in Folge. Teufelsfels  ist am vorletzten Spieltag (nach dem Arbeitssieg gegen Hochwald) wieder in den einstelligen Tabellenbereich zurückgekehrt. Kein Spiel endete unentschieden. Drei der 8 Partien gewannen Gastmannschaften, fünf Gastgeber siegten. Insgesamt kamen 572 Besucher - die wenigsten (30) zum Spiel in Schneppenbach, die meisten (100) zum Spiel "Auf der Festung" in Kirschweiler.

 

,    * 

 

 

 

                  Topten der Torjäger                                                                                     
Akt. Stand vom 27.05.2019:
 
PlatzSpielerMannschaftTore
1
player-thumbnail
Jan Schmidt
SG Kirschweiler/​147
39
2
player-thumbnail
Christian Jahn
SC Birkenfeld
24
3
player-thumbnail
Marco Orth
SC Birkenfeld
21
4
player-thumbnail
Jannik Peitz
VfL Weierbach
19
4
player-thumbnail
Mathias Waehrisch
SpVgg Hochwald
19
6
player-thumbnail
Jan-Uwe Audri
SG Rötsweiler-Nockenthal/​Mackenrodt
18
6
player-thumbnail
Stefan Schlosser
VfL Weierbach
18
8
player-thumbnail
Alexis Burnard Currier
SV Buhlenberg
17
8
player-thumbnail
Eric Kohlgrüber
SG Idarwald
17
8
player-thumbnail
Maximilian Kuhn
TuS Tiefenstein
17
8
player-thumbnail
Timmy Lorenz
TuS Tiefenstein
17
12
player-thumbnail
Nico Schulz
SG Rötsweiler-Nockenthal/​Mackenrodt
15
 
 

 

 

,

                                                                                           

 

 

   

   

Den Zuschauerrekord gab es am 30. Spieltag mit je 200 Besuchern des Spiels in Kirschweiler und bei Hochwald vs. Tiefenstein. 6 der acht Partien hatten dreistellige Zuschauerzahlen, nur aus Oberhausen (75) und Nohen (72) wurden zweistellige Zahlen gemeldet. 912 kamen insgesamt, womit es einen "Schnitt" von 114 Besuchern gab.

Die Spvgg. Teufelsfels spielte noch einmal vor der eigenen Kulisse: Am 19. Mai, vor 100 Zaungästen gegen das Team der Spvgg. Hochwald. Die 15 Heimspiele wurden von insgesamt 1538 Zuschauern besucht.

Mit dem Spiel bei der SG Idarwald schloss "Teufelsfels" (vor 80 Zuschauern in Rhaunen) sein Programm mit Auswärtsspielen der Serie 2018/19 ab. Die 15 Begegnungen auf fremden Terrain wurden von 1115 Zuschauern gesehen Die meisten (150) waren bislang bei SC Birkenfeld vs. Spvgg. Teufelsfels dabei, die wenigsten (je 50) bei den Spielen in Buhlenberg, bei Hochwald und in Weierbach - wobei das Spiel in Nohen noch aussteht. 

SV Oberhausen: Das Programm mit Auswärtspartien wurde am 19. Mai mit dem Gastspiel beim Spitzenreiter in Birkenfeld abgeschlossen. Insgesamt 1313 Zuschauer lockte der SVO bei seinen Gastspielen an. Die größte Kulisse gab es auswärts mit 220 Besuchern im Derby bei Teufelsfels. Bei den 15 Heimspielen gab es insgesamt 1140 Zuschauer und damit einen durchschnittlichen Besuch von 76 Besuchern. Vor der größten Kulisse (120) wurde am 8. Spieltag im Derby gegen Teufelsfels angetreten.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 Zuschauerzahlen           

 Erinnerung 

 in Schwarz/Weiß       

 


SV Oberhausen zu Gast beim FC Ecke im Sportzentrum Loh am 6. September 1984...

 


Spieltag:      SVO       Bes. Gesamt Spieltag   Teufelsfels   Bes. Gesamt
01. - Buhlenb. 95  95 01. - Tiefenstein 120 120
02. - Breitenthal 100 195 02.  - Baumholder II    65     185
03. - Rötsweiler   100 295 03. -  Kirschweiler

   140

    325
04.  - N'wörresb. 60  355 04.  - Nahbollenb.   30     355
05. - Kirschweiler 40 395 05.  - Birkenfeld   95     450
06.  - Idarwald  80 475 06.  - Weierbach  115   565
07. - Tiefenstein  100 535 07.  - Idarwald   120    685
08.  - Teufelsfels  120 655 08.  - SV Nohen     75    760
09.     - SC Birkenfeld   80 735 09.  - Buhlenberg   33  793
10. - Spvgg. Nahbollenbach 50  785 10.  - Breitenthal  110 903
11. -  Weierbach 60  845 11.  -  Oberbrombach   60  963
12. -  Oberbrombach 90 -935 12.  -  Rötsweiler  160 1123
13. - SV Nohen  40 975 13.  - Niederwörresbach   95 1218
14. -  Spvgg. Hochwald 90 1065 14.  - SV Oberhausen  220 1438
15. - Baumholder II 75  1140  15.  - Hochwald  100 1538

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Fair Play in der A-Klasse KH              

      Stand vom 27.05.2019.:

PlatzMannschaftSpiele     PunkteQuote
1.
SG Idarwald
30 32 0 1 0 0 37 1.23
2.
SC Birkenfeld
30 46 0 0 0 0 46 1.53
3.
SV Buhlenberg
30 56 0 0 0 0 56 1.86
4.
VfR Baumholder II
30 48 0 2 0 0 58 1.93
5.
VfL Weierbach
30 53 2 0 0 0 59 1.96
6.
TuS Oberbrombach
30 53 2 1 0 0 64 2.13
7.
SV Oberhausen
30 63 1 0 0 0 66 2.2
7.
SpVgg Nahbollenbach
30 57 3 0 0 0 66 2.2
9.
SG Rötsweiler-Nockenthal/​Mackenrodt
30 47 1 2 0 1 70 2.33
10.
SG Kirschweiler/​Hettenrodt
30 45 2 4 0 0 71 2.36
11.
SV Nohen
30 63 2 1 0 0 74 2.46
12.
TuS Breitenthal
30 68 3 1 0 0 82 2.73
13.
SV Niederwörresbach
30 71 2 2 0 0 87 2.9
14.
TuS Tiefenstein
30 75 3 2 0 0 94 3.13
15.
SpVgg Teufelsfels
30 59 4 3 0 1 96 3.2
16.
SpVgg Hochwald
30 73 5 2 0 0 98 3.26

 

,
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tribnenlogo