Antennelang

smileXkoregt

                                 LIPAn PaulyAn

Salzsaeulerneu

 

 

 Nun der 7. Spieltag     

Mit gleich 3 Begegnungen wird bereits am Samstag, 23. September, der  7. Spieltag angepackt. Das Topspiel aus der Sicht des Fußballs im Kirner Land steigt dabei auf dem Simmertaler Flachsberg.


 

 Hier wird A-Klasse gespielt                    

                         

 

 VfL Simmertal

FC Hennweiler

SV Oberhausen

 

 

 

 

 
 
 
Foto: imagoteam.tribuene
 

         Der 7. Spieltag

                                                                                                                                                                                                                                                   

Kirmesspiel am Flachsberg:

VfL Simmertal  vs. SG Fürfeld/Neu-Bamberg  3:0 (1:0)

Die Fürfeld/Neu-Bamberger Gäste wehrten sich vehement gegen eine noch deutlichere Niederlage. Fotos. imagoteam.tribuene

Sieg beim Spiel zur Kerb war nie in Gefahr

Fakten zum Spiel: Nur ein Pünktchen trennte die Gegner, als es am Samstag um 17 Uhr losging. In der A-Klasse trat man in der Vergangenheit achtmal gegeneinander an. Der VfL gewann zweimal, zweimal trennte man sich unentschieden und viermal siegte Fürfeld/Neu-Bamberg. Nun also kommt ein weiter VfL-Sieg hinzu. Vorjahr: In der Vorrunde siegte die SG daheim mit 1:0, auf dem Flachsberg gewann der VfL 3:2.

120 Zuschauer waren am Flachsberg bei besten äußeren Bedingungen beim Spiel zur Simmertaler Kerb mit dabei. Zunächst gab es reichlich Sommerfußball und nur gelegentliche Vorstöße der Gastgeber, doch der VfL dominierte dann immer mehr die Begegnung. Ein Treffer wurde zunächst von Schiri Gerd Kreer wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben. Und so dauerte es bis zur 37. Minute, ehe die Bemühungen belohnt wurden. Marcel Müller brach mit seinem 6. Saisontreffer den Bann. Es musste jetzt aber bis zur 77. Minute gewartet werden, ehe erneut etwas spielentscheidendes passierte: Der zuvor eingewechselte Samy Zaidan schuf mit dem 2:0 die Vorentscheidung und 5 Minuten später machte Julian Faber mit dem Treffer zum 3:0 den Deckel drauf.

Der VfL begann am 7. Spieltag gegen Fürfeld/Neu-Bamberg mit Quint, Faber, M. Müller, Klostermann,  Ingenhaag, Marx (62./Jonathan Gräff), Uebel, R. Ridder, Claus, T. Hein (68./Samy Zaidan), Speh. Trainer Kay Warkus. Zuschauer: 120.. 

Eine weitere Gelegenheit, hier von Marcel Müller, um die Tortausbeute zu verbessern.

                                                                                     

  

 

Auf- und Abstiegsregelung Saison 2017/18: A-Klasse KH:

Aufstieg:
Der Meister steigt in die Bezirksliga Nahe auf. Der Tabellenzweite bestreitet
gegen den Tabellenzweiten der A-Klasse Birkenfeld Relegationsspiele. Der
Sieger aus diesen Spielen steigt ebenfalls in die Bezirksliga Nahe auf.
Zuständig für die Ansetzung der Relegationsspiele ist der Staffelleiter der
Bezirksliga Nahe Otfried Seefeldt.
Abstieg: Es können bis zu 4 Mannschaften absteigen
 

VfL Simmertal - 2017/18. Foto: Frank Grübnau

 

 

6./Spieltag/Datum/Anstoß Paarung Spielort Ergebn.
Fr. 15.09. TuS Waldböckelheim - Monzingen x 5:4
" SG Fürfeld/Neu. - SG Hüffelsheim II Fürfeld 2:4
Sa. 16.09./15.30 Uhr SG Guldenbachtal - TuS Gutenberg Guldental 4:1
"/17 Uhr SG Braunweiler/So. - FSV Rehborn Braunw. 9:1
So. 17.09./15 Uhr TSG Planig - SG Disibodenberg Kunstr. 3:0
" VfL Rüdesheim - FSV Bretzenheim x 4:0
" VfL Simmertal - VfL Sponheim Flachsberg 7:2
" SG Nordpfalz - SV Medard Hallgarten 2:2

 

7./Spieltag/Datum/Anstoß Paarung Spielort Ergebn.
Sa. 23.09./15 Uhr SG Disibodenberg - TuS Monzingen Odernh. 4:2
"/16 Uhr SG Braunweiler/Somm. - SG Nordpfalz Braunw. 1:2
"/17 Uhr VfL Simmertal - SG Fürfeld/N. Flachsberg 3:0
So. 24.09./15 Uhr VfL Sponheim - SV Medard x 4:4
" TuS Waldböckelheim - Guldenbachtal x 0:4
" TuS Gutenberg - FSVRehborn x 3:3
" SG Hüffelsheim II - VfL Rüdesheim Niederhsn. 2:4
" FSV Bretzenheim - TSG Planig Kunstr. 0:5

 
 
8./Spieltag/Datum/Anstoß Paarung Spielort Ergebn.
Sa. 30.09./17 Uhr SG Nordpfalz - TuS Gutenberg Feilbingert -:-
So. 01.10./15 Uhr TuS Monzingen - FSV Bretzenheim x -:-
" TSG Planig - SG Hüffelsheim II Kunstrasen -:-
" VfL Rüdesheim - VfL Simmertal x -:-
" SG Fürfeld/Neub. - VfL Sponheim Fürfeld -:-
" SV Medard - SG Braunweiler Sulzbachtal -:-
" FSV Rehborn - Waldböckelheim x -:-
" SG Guldenbachtal - Disibodenberg Windesheim -:-

 

 

 

 Die Tabelle/24.09.:

PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisTordifferenzPunkte
  1.
VfL Simmertal
7 5 1 1 36 : 8 28 16
  2.
SG Disibodenberg
7 5 1 1 27 : 11 16 16
  3.
SG Guldenbachtal
7 4 3 0 20 : 9 11 15
  4.
SV Medard
7 3 4 0 24 : 15 9 13
  5.
TuS Waldböckelheim
7 4 1 2 11 : 14 -3 13
  6.
SG Fürfeld/​Neu-Bamberg
7 4 0 3 13 : 14 -1 12
  7.
VfL Sponheim
7 3 2 2 29 : 17 12 11
  8.
TuS Monzingen
7 3 2 2 23 : 16 7 11
  9.
TSG Planig
7 2 3 2 16 : 10 6 9
  10.
SG Hüffelsheim II
7 3 0 4 20 : 17 3 9
  11.
SG Braunweiler/​Sommerl.
7 2 1 4 18 : 14 4 7
  12.
VfL Rüdesheim
7 2 1 4 16 : 17 -1 7
  13.
FSV Rehborn
7 1 3 3 10 : 28 -18 6
  14.
TuS Gutenberg
7 1 2 4 13 : 24 -11 5
  15.
SG Nordpfalz
7 1 2 4 9 : 21 -12 5
  16.
FSV Bretzenheim
7 0 0 7 1 : 51 -50 0

 

Die Abschlusstabelle 2016/17:

Fakten

Der VfL Simmertal hat bei seinen bisherigen 7 Spielen einmal verloren, fünfmal gewonnen und einmal unerntschieden gespielt. Bei allen Begegnungen wurde in das gegnerische Tor getroffen. Die insgesamt 36 erzielten Treffer teilen sich 13 Spieler. Beim 3:0 gegen Fürrfeld gab es den dritten Saisonsieg, ohne das es ein Gegentor gab. Nächste Spiele: Rüdesheim - VfL und VfL - Planig.

   

Die aktuelle Torschützenliste des VfL Simmertal nach 6 Spieltagen: Ricardo Ridder (8), Tim Hein (5),  Marcel Müller (6), Alex Claus (4), Tobias Marx (3)), Samy Zaidan (3) und Daniel Speh (2). 7 weitere Spieler haben je 1 Tor erzielt.

PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisTordifferenzPunkte
  1.
SV Türkgücü
28 20 3 5 100 : 37 63 63
  2.
SG Weinsheim
28 16 4 8 68 : 51 17 52
  3.
SV Medard
28 14 8 6 69 : 42 27 50
  4.
VfL Simmertal
28 13 7 8 65 : 49 16 46
  5.
TuS Waldböckelheim
28 13 6 9 64 : 49 15 45
  6.
FSV Rehborn
28 14 3 11 71 : 68 3 45
  7.
TuS Monzingen
28 11 7 10 72 : 65 7 40
  8.
SG Fürfeld/​Neu-Bamberg
28 11 5 12 64 : 53 11 38
  9.
SG Guldental
28 11 4 13 50 : 53 -3 37
  10.
SG Hüffelsheim/​Niederh./​Norheim II
28 11 4 13 53 : 61 -8 37
  11.
VfL Sponheim
28 10 5 13 70 : 78 -8 35
  12.
SG Braunweiler/​Sommerl.
28 10 4 14 55 : 71 -16 34
  13.
SG Steyerbachtal
28 9 3 16 44 : 52 -8 30
  14.
TuS 06 Roxheim
28 8 6 14 54 : 75 -21 30
  15.
SG Schmittweiler-Callbach/​Reiffelbach-Roth II
 
 
28 3 3 22 35 : 130 -95 12

 

 

 

 

 Zuschauerzahlen          

 Spieltag  Gegner  Besucher Gesamt
 18.08   - Waldböckelheim  102 102
 03.09.  - FSV Bretzenheim  090  192
 17.09.  - VfL Sponheim  095  287
 23.09.  - SG Fürfeld/Neu-B. 120  407
x x x x
 08.10.  - TSG Planig  000  000
22.10.  - SG Guldenbachtal  000  000
 04.11.  - SG Nordpfalz  000  000
19.11.  - SG Braunweiler  000  000
 x      
 x      
 x      
 x      
 x      
 x      
 x      
 x      
 x      
 x      

              Fair-Play          

Nach dem 7. Spieltag führen der FSV Bretzenheim und der VfL Simmertal mit je 11 Minuspunkten die Tabelle an, gefolgt von Guldenbachtal mit 14. Schlusslicht ist TSG Planig mit 38 Minuspunkten.

         Torjäger               

In der A-Klasse Bad Kreuznach ist jetzt Lars Flommersfeld (Guldenbachtal) mit 13 Erfolgen führend - vor  Jonas Schumacher (Disibodenberg) mit  12 Treffern. Es folgt Ricardo Ridder (8/Simmertal) und Jannik Tressel (Monzingen) mit 7.

    Zuschauer                 

752 Zuschauer gab es am 6. Spieltag, nun am Siebten kamen 942. Dreistellig war es bei Disibodenberg - Monzingen (275), in Braunweiler (150) und in Simmertal (120). Den Minusrekord meldete mit 75 Besuchern SG Hüffelsheim II.

                                                          

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Fotos: imagoteam.tribuene

 

 

 

 

 
 
Der FC Hennweiler in der A-Klasse. Fotos: imagoteam.triibuene
 
 
Am 7. Spieltag gastierte der SV Bundenbach beim FC Viktoria. Ein Kellerduell war das diesmal, denn der SVB kam als Tabellenletzter zum aktuellen Tabellen-12.

 

      Der 7. Spieltag:

                                                                                                                                                                                                                                   

FC Hennweiler vs. SV Bundenbach 0:0

Der Tabellen-12. erwartete den Tabellenletzen

Fakten zum Spiel: Vier Punkte trennten beide Mannschaften vor dem Anpiff und dabei blieb es. Für den SVB wäre ein Sieg ein Befreiungsschlag gewesen, für den FCV eine Niederlage ein schwerer Rückschlag. Können also beide gut mit der Nullnummer leben? In der A-Klasse gab es in der Vergangenheit 13 Duelle zwischen beiden Mannschaften. 9 davon gewann der FCV, zwei der SVB und zwei endeten mit einem Remis. Vorjahr 2016/17: Der FCV gewann am 3. Spieltag 6:0, der SVB in der Rückrunde daheim 4:1. Dieses aktuelle 0:0 ist erstmals wieder eine Nullnummer seit dem 19. April 2015. Damals hieß es daheim gegen TuS Kirschweiler 0:0.

Der FC Hennweiler spielte gegen Bundenbach mit: Lang, Andre Klein, Ellgass, Scheurer, Schwarz, Sarymamed-Ogly, T. Grünewald, Römer, Zimmer, Weinz, Schumacher. Bank: Alexander Klein, Fritz, E. Wagner und Ledetzky. Trainer Armin Rösler nahm nur eine Einwechslungvor: Eike Wagner kam (58.) für Andre Klein. Schiedsrichter: Holger Krieger (Langenlonsheim). Zuschauer: 110.

                                                                                                                                                                                                                                    

SG Idarwald vs. SV Oberhausen  3:1

Der Rangachte gastierte beim Erstplatzierten

Fakten zum Spiel: Acht satte Punkte trennten die Formationen, als es in Rhaunen am Sonntag an das 7. Sisonspiel heranging. In der A-Klasse gab es in der Vergangenheit 6 Duelle zwischen beiden Vereinen. Nur eins davon konnte der SVO gewinnen, die 5 anderen gingen an Idarwald. Im vorigen Jahr gewann der SVO das Vorrundenspiel 1:0, in der Rückrunde gewann Idarwald knapp mit 2:1. Die 1:3-Niederlage, die es für den SVO gab ist die zweite auf fremdem Terrain in dieser Saison. Ansonsten wurde auswärts noch in Niederwörresbach (2:0) gesiegt und in Rötsweiler (2:2) gepunktet.

Als Eric Kohlgruber in der 51. Minute das 3:0 erzielte, schien es nur noch darum zu gehen, ob der Tabellenführer nicht noch höher gewinnenwürde, doch der SVO zeigte Moral und verkürzte schon kurz darauf durch Felix Klein (53.). Nun wollten es Gäste doch noch wissen, aber es blieb letztendlich beim Resultat von 1:3 - aus der SVO-Sicht. 150 Zuschauer waren mit dabei.

Der SV Oberhausen spielte in Rhaunen gegen Idarwald mit: Ding, A. Müller, Heck, Uebel, F. Klein, M. Altmaier, Goldschmidt, Kuhn, Gerhardt, Wittenberg, Stefan und Franz Kromer. Bank: 7 weitere Akteure

 

Der SV Oberhausen steht in Rhaunen vor einer hohen Hürde.

 

6./Spieltag/Datum/Anstoß Paarung Spielort/Zusch. Ergebn.
Sa. 16.09./15 Uhr VfR Baumholder II - SG Rötsweiler/M. Brühlst./150 0:2
So. 17.09./15 Uhr SV N.wörresbach - TuS Breitenthal x 2:4
" Spvgg. Nahbollenbach - TuS O.brombach Auf Klopp 2:3
" SV Bundenbach - SV Buhlenberg x 1:2
" SG Kirschw./Leisel - FC Hennweiler Leisel 2:3
" SV Oberhausen - FC Hohl x 1:1
" SV Mittelreidenbach - SG Idarwald x 2:3
" SG Niederhambach/Schw. - SV Nohen N.hambach 1:4

 

7./Spieltag/Datum/Anstoß Paarung Spielort Ergebn.
S0. 24.09./14 Uhr VfR Baumholder II - SG Kirschw./Leisel Brühlstadion 3:5
"/15 Uhr SG Rötsweiler - FC Hohl Rötsw. 2:3
" TuS Breitenthal - SG Niederhambach x 2:1
" SV Nohen - SV Mittelreidenbach x 4:5
" SG Idarwald - SV Oberhausen Rhaunen 3:1
" FC Hennweiler - SV Bundenbach x 0:0
" SV Buhlenberg - Spvgg. Nahbollenbach x 2:0
" TuS Oberbrombach - SV N.wörresbach x 3:2

 
 
8./Spieltag/Datum/Anstoß Paarung Spielort Ergebn.
So. 01.10./15 Uhr SV N.wörresbach - SV Buhlenberg x -:-
" Spvgg. Nahbollenbach - FC Hennweiler Auf Klopp -:-
" SV Bundenbach - VfR Baumholder II x -:-
" FC Hohl - SG Idarwald Finsterheck -:-
" SV Oberhausen - SV Nohen x -:-
" SV Mittelreidenbach - TuS Breitenthal x -:-
" SG Niederhambach - TuS O.brombach Schwollen -:-
"/16 Uhr SG Kirschweiler/L. - SG Rötsweiler An der Festung -:-

 

 

 

 Die Tabelle vom 24.09.:

PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisTordifferenzPunkte
  1.
SG Idarwald
7 6 1 0 22 : 4 18 19
  2.
SV Nohen
7 5 1 1 25 : 14 11 16
  3.
SG Rötsweiler-N./​Mackenrodt
7 4 2 1 19 : 11 8 14
  4.
TuS Breitenthal
7 4 1 2 25 : 16 9 13
  5.
SG Kirschweiler/​Leisel
7 4 1 2 23 : 18 5 13
  6.
VfR Baumholder II
7 4 1 2 14 : 13 1 13
  7.
SV Buhlenberg
7 4 0 3 14 : 12 2 12
  8.
FC Hohl Idar Oberstein
7 2 3 2 16 : 15 1 9
  9.
SV RW Mittelreidenbach
7 3 0 4 16 : 19 -3 9
  10.
TuS Oberbrombach
7 3 0 4 14 : 19 -5 9
  11.
SV Oberhausen
7 2 2 3 8 : 9 -1 8
  12.
FC Hennweiler
7 2 1 4 8 : 12 -4 7
  13.
SG Niederhambach/​Schwollen
7 2 1 4 11 : 17 -6 7
  14.
SpVgg Nahbollenbach
7 1 1 5 11 : 23 -12 4
  15.
SV Bundenbach
7 0 3 4 7 : 18 -11 3
  16.
SV Niederwörresbach
7 1 0 6 7 : 20 -13 3

 

,

 Abschluss-Tabelle 2016/17:

So lief das Spiel

"Bereits ganz früh gerieten wir 0:1 in Rückstand, jedoch konnten wir in der Folge das Spiel ausgeglichen gestalten. Torchancen gab es auf beiden Seiten keine - bis kurz vor der Halbzeit, als die Gastgeber einen Handelfmeter zugesprochen bekamen - und diesen nutzten. Fünf Minuten nach dem Wiederbeginn erhöhte SGI auf 3:0. Felix Klein verkürzte wenig später. In der letzten halben Stunde konnten wir den Druck erhöhen, und auch Chancen erspielen, trafen aber nicht. Das gleiche war so bei den Gastgebern", so sah es SVO-Coach Mirko Altmaier.

                       

                                                                                                 

PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisDiff.Punkte
  1.
SC Birkenfeld
30 20 3 7 69 : 41 28 63
  2.
FC Hohl Idar-Oberstein
30 19 5 6 89 : 44 45 62
  3.
SG Idarwald
30 17 6 7 80 : 40 40 57
  4.
SV Buhlenberg
30 18 3 9 60 : 41 19 57
  5.
SpVgg Nahbollenbach
30 15 8 7 74 : 51 23 53
  6.
TuS Oberbrombach
30 16 2 12 65 : 61 4 50
  7.
SV Niederwörresbach
30 12 9 9 75 : 54 21 45
  8.
SG Kirschweiler/​Leisel
30 12 6 12 70 : 60 10 42
  9.
FC Hennweiler
30 12 6 12 64 : 69 -5 42
  10.
SV Bundenbach
30 12 5 13 49 : 62 -13 41
  11.
TuS Breitenthal
30 10 7 13 51 : 49 2 37
  12.
SG Niederhambach/​Schwollen
30 11 3 16 62 : 77 -15 36
  13.
SV Oberhausen
30 8 9 13 50 : 60 -10 33
  14.
SC Kirn-Sulzbach
30 9 3 18 48 : 78 -30 30
  15.
SpVgg Hochwald
30 5 6 19 41 : 79 -38 21
  16.
ASV Idar-Oberstein
30 3 1 26 31 : 112 -81 10
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 Zuschauerzahlen           

              Fair-Play          

Nach dem 7. Spieltag ist die SG Idarwald mit erst 5 Minuspunkten führend, vor dem SV Buhlenberg (10) und dem SV Niederwörresbach mit 11. Letzter ist der FC Hennweiler mit 31 Minuspunkten.

         Torjäger                 

In der A-Klasse Birkenfeld führen nach dem 7. Spieltag Martin Gert (FC Hohl) sowie Florian Halberstadt und nun Michael Wirt (SV Nohen) mit je 8 Treffern.

    Zuschauer                      

6,96 kamen vor einer Woche, jetzt waren es am 7. Spieltag insgesamt 812 Besucher. Drei Spiele hatten dreistellige Zuschauerzahlen: Je 150 kamen in Nohen und in Rhaunen, 110 in Hennweiler. Den Minusrekord (80) meldete der TuS Breitenthal.

                                                          


Spieltag:    SVO   Bes. Gesamt Spieltag    FCV    Bes. Gesamt
01. -Nahb. 103  103 01. - O.brom. 53 053
02. -N.ha.   110 213 02.  - Rötsw.  80     133
03. - Hohl   00 000  03. - Baumh.II   60     193
04.  - Nohen 00   000 04.  -Bundenb. 110     213
05. - O.brom.  00  000  05.  - Nie.wörr.  00  000
06.  - Hennw.  00 000  06.  - Hohl  00  000
07.  - Kirschw. 00   000 07.  - Nohen  00  000
08. 08.
09. 09.
10. 10.
11. 11.
12. 12.
13. 13.
14. 14.
15. 15.

 

 

6. Spieltag  2017/18 :

 


               ,             

Ein Vergleich zum Vorjahr hinsichtlich der ersten 7 Saisonspiele: Der SV Oberhausen war am 7. Spieltag Tabellen-14. Bis dahin hatte es nur einen Sieg (4:1 gegen den ASV) und einen Punktgwinn (1:1 gegen Hochwald) gegeben. Jetzt ist der SVO nach 7 Spielen mit 8 Punkten Tabellen-11.

Der FC Hennweiler war in 2016/17 nach dem 7. Spieltag Tabellen-10. Drei Siege waren eingefahren worden, aber es gab auch aber schon 4 Niederlagen. Jetzt ist der FCV mit 7 Punkten Zwölfter.

    

Die Torschützenliste des FC Hennweiler nach jetzt 7 Spieltagen: Fabian Schwarz (3), Tim Grünewald (2), Eduard Sarymamed Ogly (2), Eike Wagner (1), Philipp Römer (1), Tim Grünewald.

Die Torschützenliste des SV Oberhausen nach 7 Spieltagen: Thomas Jung (3), Fabian Kuhn (2), Franz Kromer (1,) Lukas Gerhardt (1), Felix Klein (1).

                                   .

 

 

 

Tribnenlogo