Antennelang

smileXkoregt

                                 LIPAn PaulyAn

Salzsaeulerneu

cnauto

 

 3 Spiele gab es       

Die A-Klasse KH arbeitet am Sonntag, 25. Februar, noch vier Nachholspiele auf. Erst am 3. März greift dann auch wieder der VfL Simmertal in das Geschehen ein, und legt mit dem Spiel beim Tabellenletzten, FSV Bretzenheim los.

                         

 

 
 
Saison 2017/18: Fußball um Punkte der A-Klasse Bad Kreuznach am Simmertaler Flachsberg. Foto: imagoteam.tribuene
 

         Zwischenbilanz

                                                                                                                                                                                                                                                  

Foto: Frank Grübnau

    

"Festung" Flachsberg und der Angriff sind zwei Trumpfkarten

Beim VfL Simmertal hakt es auf fremden Plätzen

Auch der VfL Simmertal ging mit einem neuen Trainer in die Saison 2017/18 hinein. Kay Warkus, der vom SV Winterbach kam, hatte die Mannschaft, die nach der Serie 2016/17 als Tabellenvierter über die Ziellinie ging, von Junus Mustafalic übernommen. Sechs Neuzugänge hatte es gegeben, die dem Kader des A-Klasse-Teams zugerechnet wurden und kein Spieler hatte den bisherigen Kader verlassen. Ambitionen hinsichtlich der zwei lukrativen ersten Ränge wurden keine angemeldet. "Ziel ist es, die 'Neuen* zu integrieren und im Verbund mit dem neuen Coach erfolgreich Fußball zu spielen", hieß es.

Liegt der VfL nun im Soll? Nach 15 absolvierten Begegnungen ging es als Tabellensechster in die Winterpause. 29 Punkte stehen auf dem Habenkonto. Sie resultieren aus 9 Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen. Der Vergleich zur letztjährigen Saison: Da gab es bis zum Beginn der Winterpause bereits 18 Spiele und der VfL war mit 31 Punkten Vierter. Bis dahin hatte es 10 Siege, ein Unentschieden aber schon sieben Niederlagen gegeben.

Die Tabellensituation: Auf den aktuellen Zweitplatzierten hat der VfL 4 Punkte Rückstand, auf Tabellenführer TuS Waldböckelheim immerhin neun. Doch der Rangzweite SG Disibodenberg hat schon zwei Spiele mehr als der VfL bestritten, der Spitzenreiter eins. Eine der Trumpfkarten des VfL ist der gleichermaßen treffsichere, wie unberechenbare Angriff: Mit 56 Torerfolgen hat der VfL hinter dem VfL Sponheim (58 Tore/16 Spiele) den zweitbesten Sturm. Mit Ricardo Ridder, Marcel Müller und Samy Zaidan hat der VfL drei Spitzen, die zusammen schon 29 mal trafen. Nur bei der Niederlage in Rüdesheim wurde nicht in das gegnerische Tor getroffen, ansonsten immer.

Doch an was liegt es, das der VfL Simmertal während der Winterpause 'nur' Sechster ist? Offenklundig an der Auswärtsschwäche: Während man in der Tabelle nach Heimspielen Erstplatzierter ist, reicht es in der Tabelle nach Auswärtsspielen nur zum 12. Rang. Auf dem Flachsberg wurde noch kein Spiel verloren, es gab zwei Unentschieden und sieben Siege. Auswärts sprangen erst 6 Punkte heraus. Es gab, außer den zwei Siegen bei den akut abstiegsbedrohten Mannschaften des TuS Gutenberg sowie  SG Hüffelsheim II, noch kein Unentschieden und vier Niederlagen.

Der VfL Simmertal kann beim Saisonrest nur noch sechsmal vor der eigenen Kulisse antreten und noch neunmal geht es auf fremden Terrain zur Sache: U.a. beim Tabellenführer in Waldböckelheim. Weiter geht es mit der Runde mit der Aufarbeitung von zwei Nachholspielen die auswärts zu bestreiten sind - (am 18. Februar beim SV Medard/verlegt)  und am 25. Februar beim "Wintermeister" TuS Waldböckelheim.

Mit Tim Hein hat der VfL Simmertal einen weiteren Torjäger in der Hinterhand. Doch während er 2016/17 insgesamt 20 mal traf und Torschützenkönig wurde,  kam er bislang erst fünfmal zum Zuge. Foto: imagoteam.tribuene . 

                                 

Fundsache:

"Der SV Medard (aktueller Tabellensiebter der A-Klasse Bad Kreuznach) wird ab der Saison 2018/19 mit dem SV Veldenz Lauterecken (Fußballkreis KL/Kusel) in einer Spielgemeinschaft kooperieren": Meldung in der HP des SV Medard.

Winterpausen-Wechsel:

Alexander Claus (VfL Simmertal) > zu Spvgg. Teufelsfels

Kaan Özdemir (VfL Rüdesheim) > zu Vatanspor Kirn

 Testspiele:      

SG Wallhausen/D./Arg. - VfL Simmertal  1:4  (0:0)

Beim Test in Wallhausen trat der VfL am Sonntag, 4. Februar, mit diesem Aufgebot an: Spielmann, Faber, Ingenhaag, Bleisinger, D. Schlarb, S. Schlarb, K. Warkus, Zaidan, Hein, M. Müller, D. Seibel und M. Rosskopf. Je zwei Treffer erzielten Samy Zaidan (51./63.) und Tim Hein (55./82.) - nach 0:1-Rückstand (47./Tim Steinbach).

   

SG Rötsweiler/Nockenthal-Mackenrodt - VfL Simmertal 2:1

Auf dem Hartplatz in Mackenrodt gab es einen ersten Test des A-Klasse-Sechsten beim Tabellen-3. der A-Klasse Birkenfeld, der sich mit 2:1 gegen den VfL durchsetzen konnte. Stefan Schulz brachte die Gastgeber in der 54. Minute in Führung und erhöhte in der 67. auf 2:0. Samy Zaidan (83.) gelang noch das Tor zum 2:1, doch es blieb dabei.

Trainer Kay Warkus hatte diese 17 Spieler in seinem Aufgebot: Spielmann, Faber, Uebel, Isik, Zaidan, D. Schlarb, P. Kascha, Fels, Ingenhaag, Rosskopf, S. Schlarb. Auf der Bank saßen zunächst D. Seibel, Tröschel, R. Ridder, Giegerich, E. Schmitz und Schumann. Zuschauer: 30.

Am Mittwoch, 31. Januar, 19.30 Uhr, VfL Simmertal bei Eintracht Kreuznach II. Das Spiel wurde abgesagt!

Am Freitag, 9. Februar, gibt es ein weiteres Vorbereitungsspiel des VfL Simmertal beim VfR Kirn. Um 19 Uhr geht es dann auf dem Loh los.

                                                             

 

 
So wurde gespielt und so geht es weiter:
,
Spieltag/Datum/Anstoß Paarung Spielort Ergebn.
So. 18.02./14.00 Uhr Hüffelsheim II - FSV Rehborn N'hausen 3:1
"/14.30 Uhr TSG Planig - Guldenbachtal x 0:4
" TuS Gutenberg - Bretzenheim x Abgesetzt
" VfL Sponheim - TuS Monzingen x 0:4

 

,

18. Spieltag/Datum/Anstoß Paarung Spielort Ergebn.
So.25.2./14.30 SG Nordpfalz - TuS Monzingen Obermoschel -:-
" SV Medard - TSG Planig x -:-
" TuS Gutenberg - Fürfeld/N'bamberg x -:-
" FSV Rehborn - SG Guldenbachtal x -:-
 
 
 
19. Spieltag/Datum/Anstoß Paarung Spielort Ergebn.
Fr.2.3./19 Uhr TuS Waldböckelheim - VfL Rüdesheim x -:-
So.4.3./15 Uhr SG Braunw./Sommerl. - TuS Monzingen Sommerloch -:-
" TSG Planig - TuS Gutenberg x -:-
" SG Disibodenberg - Fürfeld/N'bamberg Duchroth -:-
" FSV Bretzenheim - VfL Simmertal x -:-
" VfL Sponheim - SG Hüffelsheim II x -:-
" SG Nordpfalz - FSV Rehborn Obermoschel -:-
" SV Medard - SG Guldenbachtal -:-
Mi.7.3./19.30 FSV Rehborn - VfL Rüdesheim
x -:-

 

 
 

Die Tabelle vom 18.02.:

PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisTordifferenzPunkte
  1.
TuS Waldböckelheim
16 12 2 2 47 : 21 26 38
  2.
TuS Monzingen
16 11 3 2 49 : 25 24 36
  3.
SG Guldenbachtal
16 10 4 2 44 : 19 25 34
  4.
SG Disibodenberg
17 10 3 4 46 : 22 24 33
  5.
VfL Sponheim
17 9 3 5 58 : 42 16 30
  6.
VfL Simmertal
15 9 2 4 56 : 23 33 29
  7.
SV Medard
15 7 5 3 43 : 32 11 26
  8.
SG Nordpfalz
16 6 3 7 31 : 35 -4 21
  9.
TSG Planig
16 5 4 7 40 : 32 8 19
  10.
VfL Rüdesheim
16 5 3 8 35 : 39 -4 18
  11.
SG Fürfeld/​Neu-Bamberg
15 5 3 7 23 : 33 -10 18
  12.
SG Braunweiler/​Sommerl.
17 4 4 9 38 : 42 -4 16
  13.
SG Hüffelsheim II
17 5 0 12 34 : 51 -17 15
  14.
TuS Gutenberg
15 4 2 9 28 : 45 -17 14
  15.
FSV Rehborn
14 2 4 8 18 : 53 -35 10
  16.
FSV Bretzenheim
16 0 1 15 10 : 86 -76 1

 

 
 
 
KMSneu
 
 
 
 
                  Topten der Torjäger                                              
Akt. Stand vom 19.02.2018:
 
PlatzSpielerMannschaftTore
1
player-thumbnail
Lars Flommersfeld
SG Guldenbachtal
24
1
player-thumbnail
Jonas Schumacher
SG Disibodenberg
24
3
player-thumbnail
Domenik Alsleben
VfL Sponheim
13
4
player-thumbnail
Michel Tressel
TuS Monzingen
11
5
player-thumbnail
Fabian Herrmann
SV Medard
10
5
player-thumbnail
David Lukas
SG Braunweiler/​Sommerl.
10
5
player-thumbnail
Marcel Müller
VfL Simmertal
10
5
player-thumbnail
Nico Pereira
SG Hüffelsheim II
10
5
player-thumbnail
Ricardo Ridder
VfL Simmertal
10
5
player-thumbnail
Stefan Schwartz
VfL Sponheim
10
5
player-thumbnail
Cihat Yakut
VfL Sponheim
10
 
 

                                                                                                             

 

Die Abschlusstabelle 2016/17:

Fakten

Der VfL Simmertal hat bei seinen 5 letzten Spielen viermal vor der eigenen Kulisse gespielt und er hat aus diesen 4 Spielen 10 Punkte geholt.  Das Spiel, dss auswärts (in Rehborn) war, wurde 2:3 verloren.  Bei den bisherigen 15 Begegnungen wurde nur einmal nicht in das gegenerische Tor getroffen: beim 0:2 in Rüdesheim.

Nach dem 1. Rückrundenspieltag ist der VfL Tabellenfünfter, in der letztjährigen Saison 2016/17 ging er als Tabellensechster an das 16. Saisonspiel heran. 

 

Die Spitze der Torschützenliste:  Marcel Müller (10), Ricardo Ridder (10,, Samy Zaidan (9), Daniel Speh (7) und Alex Claus (6).

Beste Saisonplatzierungen: An 2 Spieltagen war der VfL Erster, an drei Tabellenzweiter. 

PlatzMannschaftSpieleGUVTorverhältnisTordifferenzPunkte
1.
SV Türkgücü
28 20 3 5 100 : 37 63 63
2.
SG Weinsheim
28 16 4 8 68 : 51 17 52
3.
SV Medard
28 14 8 6 69 : 42 27 50
4.
VfL Simmertal
28 13 7 8 65 : 49 16 46
5.
TuS Waldböckelheim
28 13 6 9 64 : 49 15 45
6.
FSV Rehborn
28 14 3 11 71 : 68 3 45
7.
TuS Monzingen
28 11 7 10 72 : 65 7 40
8.
SG Fürfeld/​Neu-Bamberg
28 11 5 12 64 : 53 11 38
9.
SG Guldental
28 11 4 13 50 : 53 -3 37
10.
SG Hüffelsheim/​Niederh./​Norheim II
28 11 4 13 53 : 61 -8 37
11.
VfL Sponheim
28 10 5 13 70 : 78 -8 35
12.
SG Braunweiler/​Sommerl.
28 10 4 14 55 : 71 -16 34
13.
SG Steyerbachtal
28 9 3 16 44 : 52 -8 30
14.
TuS 06 Roxheim
28 8 6 14 54 : 75 -21 30
15.
SG Schmittweiler-Callbach/​Reiffelbach-Roth II
28 3 3 22 35 : 130 -95 12

 

 

 

VisitenHSM

                                                                                                                                         

 

  Fair Play in der A-Klasse KH                 

Stand vom 19.02.2018:

PlatzMannschaftSpiele     PunkteQuote
1.
SG Guldenbachtal
16 23 0 1 0 0 28 1.75
2.
SG Fürfeld/​Neu-Bamberg
15 26 2 0 0 0 32 2.13
3.
VfL Sponheim
17 34 1 0 0 0 37 2.17
4.
SG Disibodenberg
17 34 2 0 0 0 40 2.35
5.
SG Nordpfalz
16 30 1 1 0 0 38 2.37
6.
TuS Monzingen
16 38 2 0 0 0 44 2.75
7.
TSG Planig
16 23 2 4 0 0 49 3.06
7.
VfL Simmertal
15 28 1 1 0 1 46 3.06
9.
SV Medard
15 43 2 0 0 0 49 3.26
10.
SG Braunweiler/​Sommerl.
17 39 5 1 0 0 59 3.47
11.
TuS Waldböckelheim
16 32 0 3 0 1 57 3.56
12.
TuS Gutenberg
15 31 1 2 0 1 54 3.6
13.
FSV Rehborn
14 38 2 0 0 1 54 3.85
14.
FSV Bretzenheim
16 33 3 1 0 2 67 4.18
15.
VfL Rüdesheim
16 49 3 0 0 1 68 4.25
16.
SG Hüffelsheim II
17 46 3 0 0 3 85 5.0

 

Erläuterungen zu den Spalten (nach Platz, Mannschaften, Spiele): a (Gelbe Karten),b (Ampelkarten), c (Rote Karten), d (Zeit), e (Regelverst.), f (Minuspunkte):

 

,

 Zuschauer:                      

 Spieltag  VfL Simmertal vs.:  Besucher Gesamt
 18.08   - Waldböckelheim  102 102
 03.09.  - FSV Bretzenheim  090  192
 17.09.  - VfL Sponheim  095  287
 23.09.  - SG Fürfeld/Neu-B. 120  407
 08.10.  - TSG Planig  120  527
22.10.  - SG Guldenbachtal  090  617
 04.11.  - SG Nordpfalz  120  737
19.11.  - SG Braunweiler  100  837
 26.11. - TuS Gutenberg   080  917
 x      
 x      
 x      
 x      
 x      
 x      
 x      
 x      
 x      

     Zuschauer A-Klasse   

Die 3 Begegnungen, die am 18. Februar stattfanden, wurden von insgesamt 310 Zuschauern besucht. Die meisten kamen zum Spiel Planig gegen Guldental (120) und 100 waren es in Sponheim - 90 immerhin in Niederhausen bei Hüffelsheim II vs. Rehborn.

Am 13. Spieltag gab es 655 Besucher, am 15. insgesamt 646, und am 16. Spieltag 593 Besucher.

Am 17. Spieltag gab es nur drei Begegnungen, wobei es mit 150 Zuschauern in Sommerloch den besten Besuch gab. 85 waren am Freitagabend bereits in Staudernheim (Disibodenberg - Hüffelsheim II) mit dabei.

 

   Nachholspiele am 25.02.:    

SG Nordpfalz - TuS Monzingen

SV Medard - TSG Planig

TuS Gutenberg - SG Fürfeld/Neub.

TuS Waldböckelheim - VfL Simmertal

FSV Rehbiorn - SG Guldenbachtal

Alle, Sonntag, 14.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Fotos: imagoteam.tribuene

 

 

,