Antennelang

 

NEUsmileXNEU

 

        LIPAn                      PaulyAn

 

  Tennis im Sportzentrum Loh: 20.07. - So. 22.07.: 14. TC Kirn-Senior-Open

tennis-0043.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

linie-0376.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

 

SchmidtBalance Banner

 

Salzsaeulerneu

cnauto

 Pokal-Wettbewerbe 

Im "Kirner Land" hat im Spieljahr 2017/18 nur eine Mannschaft ein Pokalfinale erreicht: Die A-Junioren der JSG Kirner Land. Und sie gewannen dann auch noch das Finale in Meddersheim. Wie wird es nun bei den Wettbewerben im Spieljahr 2018/19? Los geht es mit dem VG-Cup am 20. Juli.

 

    Die Pokalwettbewerbe         

VG-Cup 2018    
Freitag, 20.07.2018/18.30 Uhr, in Simmertal VfL Simmertal - TuS Becherbach 6:0
"/20.15 Uhr/in Simmertal SV Oberhausen - FC Bärenbach 4:1
Samstag, 21.07.2017, in Schwarzerden (16 Uhr) SG Alteburg - Spvgg. Teufelsfels 1:3
"/in Schwarzerden (17.45 Uhr) Spvgg. Hochstetten - FC Hennweiler 2:6
Samstag, 28.07./in Hennweiler - Endrunde:    
"16 Uhr: Sieger aus Spiel 1 in Simmertal - Sieger aus Spiel 2 Schwarzerden  
"/17 Uhr Sieger aus Spiel 1 Schwarzereden - Sieger aus Spiel 2 Simmertal  
18 Uhr Elfmeterschießen um Platz 3  
18.30 Uhr Endspiel -:-

 

VG-Cup 2018: Ergebnisse/Fakten/Daten

Mit Schiri Edmund Koehl ziehen der VfL Simmertal (in Rot) und der TuS Becherbach in das erste Spiel des diesjährigen Wettbewerbs ein. Foto: imagoteam.tribuene

Das Spiel SV Oberhausen - FC Bärenbach 4:1:

Die Torfolge: 1:0 (Niklas Ullrich), 2:0 (Thomas Jung), 3:0 (Felix Klein), 3:1 (Ufuk Altini) und 4:1 (Nico Kucharczyk). "Wir müssen zugeben, dass das Ergebnis nicht dem Spielverlauf entspricht. Der FC Bärenbach war über 90 Minuten mindestens gleichwertig - allerdings waren wir effizienter im Abschluss", analysierte SVO-Spielertrainer Mirko Altmaier.

Startelf des SVO - Dominik Kloos, Nico Kucharczyk, Maximilian Heck, Bastian Uebel, Niklas Ulrich, Mirko Altmaier, Tim Wittenberg, Fabian Kuhn, Thomas Jung, Stefan und Franz Kromer. Bank: Alexander Ding, J. Wahl, Matthias Hähn und Felix Klein.

Der FCB startete mit Daniel Soffel, Clemens Krüger, Rene Kistner, Dominik Collet, Phillip Wolter, Johannes Mudrich, Eric Porger, Christopher Ulrich, David Siegel, Mario und Simon Jakoby. Bank: Ufuk Altini, Daniel Krieger, D. Kurth und Denny Porger. Schiedsrichter: Thomas Müller (Medard).

 

Ein Becherbacher Vorstoß, der die Simmertaler Abwehr nicht aus der Fassung bringt: Zu diesem Zeitpunkt führte der Turnierfavorit bereits mit 2:0..

Das Spiel VfL Simmertal - TuS Becherbach  6:0 (2:0):

Der VfL hatte noch 7 Spieler auf der Bank in der Hinterhand, als es mit dieser Elf losging: Matthias Spielmann, Sebastian Müller, Julian Faber, Pascal Collet, Daniel Seibel, Martin Uebel, Lukas Klostermann, Rico Fels, Dominik Frey, Alban Qareti, Benedikt Dressel.

Der TuS Becherbach legte los mit Christian Selzer, Daniel Eckes, Jan Wahl, Christopher, Patrick und Miachel Klein, Dennis Baus, Niklas Hübner, Johannes Gerhart, Dominik Mattes und Adrian Graf. Schiedsrichter: Edmund Koehl (Medard).

Welle war Matchwinner: 3:1 gegen Alteburg!

Philipp Wellendorf (18.) traf zum 0:1, Kevin Keller (30.) glich aus. Wellendorf (62.) bachte den Gast erneut in Führung und der gleiche Spieler machte auch noch (87.) den dritten Treffer der Teufelsfelser.

Teufelsfels begann mit Michael Greber, Pascal Hey, Moritz Voigt, Artur Wenzel, Bert Wolf, Kastriot Kelmendi, Christoph Kauer, Valentin Rathgeb, Philipp Werllendorf, Denis Lorenz und Björn Schuck. Bank: Christopher Klose. Der Personalengpass war gravierend: "Ich komme gerade vom Flughafen, war auf Heimaturlaub im Kosovo", erläuterte der verspätet eingetrudelte Kastriot Kelmendi - und Trainer Karsten Wellendorf: "In der nächsten Woche sieht es personell wieder ein wenig besser aus".

 

Teufelsfels trat nicht in bestmöglicher Formation an: aber auch 'Alteburg' musste auf mehrere Akteure vom Stamm verzichten. Auch unter der Hitze und auf dem roten Sand spielen zu müssen, war nicht jedermanns Sache. Doch der Favorit setzte sich (mit 3:1) durch. Foto: imagoteam.tribuene

 

   FC Hennweiler siegt deutlich und zieht in die Endrunde ein    

Beim zweiten Spiel in Schwarzerden setzte sich der FC Hennweiler mit 6:2 gegen das Team der SG Hochestetten/Nußbaum durch: Kevin Schmäler und Anton Götze erzielten die Treffer für das SG-Team. "Durchweg mussten unsere Spieler am Samstag in Martinstein und nun in Schwarzerden zweimal über die volle Distanz ran: das war bei den Temperaturen nicht jedermanns Sache", meinte SG-Presssprecher Erdal Özdemir nach dem Abpfiff. Das Spiel musste wegen dem aufkommenden Gewitter und Starkregen unterbrochen werden.

 

 

Kreispokal KH 2018/19: 1. Runde am Mittwoch, 1./8. August, 19 Uhr

Kirner-Land-Vereine:

 

KH-Kreipokal 1. Runde   
Mi. 01.08./19 Uhr Alteburg - Kickers Bad Kreuznach -:-
Mi. 08.08./19 Uhr FC Hennweiler - TuS Roxheim -:-
" TuS Becherbach - SG Fürfeld -:-
" SG Veldenztal - VfL Simmertal -:-
" SG Hochtstetten/Nussbaum - SG Gräfenbachtal -:-
" VfL Sponheim - SV Oberhausen -:-
" FC Martinstein - xxx -:-
" xxx - Spvgg. Teufelsferls -:-

 

1. Runde Verbandspokal 2018/19 am  04.08./08.08.2018:
GastErgebnisInfo
SG Disibodenberg
:
SG Weinsheim
: Zum Spiel
TuS 06 Roxheim
:
TuS Hackenheim
: Zum Spiel
TuS Monzingen
:
SG Schmittweiler-Callbach/​Reiffelbach-Roth
: Zum Spiel
SpVgg. Nahbollenbach
:
TuS Mörschied
: Zum Spiel
TuS Waldböckelheim
:
SG Alsenztal
: Zum Spiel
FC Brücken
:
Bollenbacher SV
: Zum Spiel
TuS Oberbrombach
:
SG Hoppstädten/​Weiersbach
: Zum Spiel
SV Nohen
:
VfR Baumholder
: Zum Spiel
TSV Lalo-Laubenheim
:
SG Hüffelsheim
: Zum Spiel
SG Guldenbachtal
:
Karadeniz Bad Kreuznach
: Zum Spiel
SV Winterbach
:
SG Meisenheim/​Desloch-Jeckenbach
: Zum Spiel
FC Merxheim
:
VfR Kirn
: Zum Spiel

 
                                                                                                                                             
 
Der Wettbewerb um den Kreispokal der A-Junioren 2017/18:
 
JSG Kirner Land gewinnt das Pokalfinale gegen SooNahe mit 2:1
 
 
Das Finale - und der "Einzug" der Formationen auf dem Rasenspielfeld in Meddersheim. Fotos: imagoteam.tribuene
,
Spieltag/Datum/Anstoß Paarung Spielort Ergebn.
Das 1/4.-Finale      
Mi. 18.04. TSG Planig - SG Weinsheim x Abgesetzt
" Kirner Land - FC Meisenheim II Simmertal 4:2
" Karadeniz - Langenlonsh./Laub. Salinental 2:1
" SooNahe - VfL Rüdesheim Meddersh. 4:1
Das Halbfinale:      
Mi. 09.05. Kirner Land - SG Weinsheim/Hargesheim/Roxheim Simmertal 3:1
" SooNahe - Karadniz KH Meddersheim 5:2
Das Finale:      
Sa. 09.06.  SooNahe vs. Kirner Land  Meddersheim 1:2

 

 

Jetzt geht's los ! Fotos: imagoteam.tribuene

 

Tim Reidenbach war Matchwinner - 150 beim Finale mit dabei 

pokal-0024.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

Foto >>> Frank Grübnau >>> 

Treffer: in der 14. Minute (Strafstoß) sowie in der 73. Minute durch Tim Reidenbach machten den Kirner-Land-Spieler zum "Spieler des Finales". Der Treffer der JSG SooNahe glückte erst in der 95. Minute (Charlie Herrmann) - zu spät, um  Kirner Land noch aus der Fassung zu bringen. Zuschauer in Meddersheim: 150.

Trainer Ricardo Ridder setzte auf diese Startelf: Marc-Philip Schneider, Tim Dieges, Sebastian Müller, Dimitrios Chatzis, Florian Späth, Fatih Bilgi, Jonas Christian, Tim Reidenbach, Tim-A.Wittenberg, Ricardo Schönheim und Murat Aysel. Auf der Bank saßen zunächst: Benjamin Gagel (TW), Tobias Schwabauer, Pawitz Shahabi, Christian-A. Leber, Benedikt Dressel, Nils Pascha und Marius Berend. Die vom VfL Simmertal betreute Mannschaft wird auch in der nächsten Saison 2018/19 auf dem Simmertaler Flachsberg trainiert und gecoacht.

 

 

Das Werk ist vollbracht ...  Foto: Frank Grübnau

  Verbandspokal der Fußballfrauen                                   

Viertelfinale/1. Runde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die SCK-Frauen im Viertelfinale des Verbandspokals: Gegner war am Ostermontag auf dem eigenen Terrain VfR Wormatia Worms der Gegner. Foto: imagoteam.tribuene

                                       

,
1/4-Finale    
Mo. 02.04./13 Uhr DSG Breitenthal - FV Dudenhofen 5:6
"/14 Uhr TuS Heltersberg - SG Knittelsheim Abgesetzt
"/17 Uhr SC Kirn-Sulzbach - Wormatia Worms 0:2
Mi. 25.04./19.30 Uhr FC Marnheim - TSV Gau-Odernheim 13:1
Vorschlussrunde:    
03.03. SV Ober-Olm - Wormatia Worms 0:3
" TuS Lachen - Fortuna Göcklingen 0:12
04.03. 1. FFC L'hafen - FV Dudenhofen 1:4
" SV Bretzenheim - SG Drais 1:7
13.03. VfL Weierbach - DSG Breitenthal/N. 0:3
14.03. SV Kottweiler/Schw. - FC Marnheim 1:4
15.03. TuS Heltersberg - SV Ixheim 4:1
19.03/19.45 Uhr FC Brücken - SC Kirn-Sulzbach 1:2 n.V.
21.03./19.30 Uhr SC Lerchenberg - TSV Gau-Odernheim 0:3
28.03. TuS Knittelsheim - SV Obersülzen 6:2

 

           

Montag, 19.03.2018/19.45 Uhr:

Hartplatz des FC Brücken

FC Brücken vs. SC Kirn-Sulzbach 1:2 nach Verlängerung

Der Landesliga-Fünfte empfing den Verbandsliga-Vierten

Der Verbandsligist tat sich schwer, die 2. Pokalrunde zu erreichen. 0:0 stand es beim Seitenwechsel und 1:1 nach dem Ende der regulären Spielzeit. Anna-Lena Selzer brachte den Gast in der 58. Minute mit 1:0 nach vorn, doch die Brückener hielten engagiert dagegen und schafften 4 Minuten später durch Linda Wagner den Ausgleich. Bis zum Ende der regulären 90 Minuten änderte sich nichts mehr am Ergebnis, obwohl Trainer Malinka in der 76. Minute Georgiana-M. Scrimint (für Melanie Ziemba) und in der 89. Minute noch Kathrin Salomon (für Helena Kiefer) einwechselte, um den Druck zu erhöhen - und das Team neu auszurichten. So ging es in die Verlängerung, in der Vanessa Vögel in der 95. Spielminute der Siegestreffer glückte. 

SCK-Startformation: Hübner, Ziemba, Milz, Laubensdörfer, Schäfer, V. Vögel, Görgen, Blank, Selzer, Kiefer, Kluge. Die Bank: K. Salomon, Scrimint. Trainer: Michael Malinka.

Schiedsrichter: Marius Göltzer (SV Heimbach/Nahe). Zuschauer: 15.

 

 
 
 
 
 

Der BIR-Kreispokal - Das Viertelfinale:

 

Mittwoch, 11.10.2017/18.30 Uhr

 

SC Kirn-Sulzbach - Spvgg. Nahbollenbach   2:4

SV 05 Göttschied - TuS Oberbrombach    0:5  (0:2)

SV Buhlenberg - SV Nohen    5:4  n.Verl.

Verl.: Mittw. 18.10./19 Uhr: SG Kirschweiler/Leisel - SG Idarwald  -:-

                                       

Der SCK-hatte im 1/4-Finale diesen Kader verfügbar: Glöckner, Graf, Juchum, Birth, Sichler, Freisen, Simonenko, Tröschel, M. Grub, M. Werle, Schmitz. Bank: B. Schwarz, Hossaini, Klein, C. Horbach, Trainer: Jochen Schneider.

 

 

 

 

 

3. Runde am Mittwoch, 27. September:

 

Pokalschreck SCK sorgt im Wettbewerb wieder für Furore

SC Kirn-Sulzbach vs. SV Rot-Weiß Mittelreidenbach  5:3 n. V.

                                                                                                                                                                                                        

Der SCK zieht in's 1/4-Finale ein

Um 18.30 Uhr ging's los: Doch es wurde spät - siehe auch die Seite FUSSBALL/Pokalspiele. Fotos: imagoteam.tribuene

Ein erster Vorstoß des SV Rot-Weiß; aber Marc Tröschel, Grub & Co. waren wachsam. Nachher wurde das Spiel zu einer munteren, farbigen Sache - bis in die Verlängerung hinein.

 

SCK-Toreflut hatte einen Vornamen: Marcel - und noch viermal Marcel

Auch Schiri Spengler hatte an diesem Abend viel zu tun: Je 7 Gelbe Karten zückte er gegen den SCK und "Rot-Weiß", zwei Ampelkarten gab es für den SCK und eine für die Gäste noch obendrauf. Die Torfolge: Marcel Werle (11.) traf zum 1:0, Jegor Ditz (42.) zum 1:1. Mike Barton (47.) brachte den Gast nach vorn, doch Marcel Rosenkranz (60.) nutzte einen Strafstoß zum 2:2. Sarayut Yotkiri (63.) brachte den Gast erneut in Führung, doch wieder Rosenkranz (88.) egalisierte noch vor dem Abpfiff. Auch der Verlängerung drückte der SCK-Torjäger seinen "Stempel" drauf, denn er machte mit Torerfolgen in der 92. und 93. Minute gleich zu Beginn der Verlängerung den Sprung in's Viertelfinale perfekt.

Die Startelf des SCK: S. Glöckner, Graf, Juchum, Freisen, Tröschel, Salomon, Laszlo und Miguel Grub, Werle, Schmitz, Rosenkranz. Bank: Schwarz, Birth, Preßnick, Hossaini. C. Horbach. Trainer: Jochen Schneider. SV Mittelreidenbach: Altvater, Dybalski, Deichfischer, Simon, Ditz, Arend, F. Winckers, Gemmel, Müller, Kassel, Yotkiri. Bank: Wahl, Barton, Reidenbach, Neuheuser, M. Winckers. Trainer: Carsten Fuchs.

Zuschauer: 204. Schiedsrichter: Tobias Spengler. (SV Oberhausen).

                             

Jakoby und Porger waren die FCB-Schützen
 
Vor 40 Zuschauern verlor der FC Bärenbach (n. Verl.) beim SV Göttschied mit 2:4 und scheidet aus dem Kreispokal BIR aus. Simon Jakoby hatte den FCB in Minute 40 mit 1:0 in Führung gebracht, Edgar Luf (47.) glich aus und Reiner Krebs (62.) brachte den SV 05 2:1 nach vorn. Denny Porger (69.) egalisierte, so dass es in die Verlängerung ging. Luis F. Gomes (95.) schoss das 3:2 und in 115 Minute machte Edgar Luft den Sack zu.
                          
                                                                                                                                                                                                                                
 
 
SV Nohen
:
SG Niederhambach/​Schwollen
3:2 Zum Spiel      
 
SpVgg. Nahbollenbach
:
SG Rötsweiler-Nockenthal/​Mackenrodt
4:1 Zum Spiel      
 
SG Unnertal Berschweiler
:
SV Buhlenberg
0:4 Zum Spiel      
 
TuS Oberbrombach
:
FC Hohl Idar Oberstein
5:2 Zum Spiel      
 
SV 05 Göttschied
:
FC Bärenbach
4:2 Zum Spiel      
 
SG Idarwald
:
SV Niederwörresbach
3:2 Zum Spiel      
 
SC Kirn-Sulzbach
:
SV RW Mittelreidenbach
5:3 Zum Spiel      
 
SG Kirschweiler/​Leisel
:
SV Bundenbach
3:0 Zum Spiel

                                                               

 

Die 2. BIR-Kreispokalrunde am Mittwoch, 16.08./18.30 Uhr:

 
SpVgg Hochwald
:
SV Bundenbach
1:5 Zum Spiel      
 
SG Idar-Oberstein-Algenrodt TSG/​VfL
:
SpVgg. Nahbollenbach
0:7 Zum Spiel      
 
TuS Ellweiler-Dambach
:
TuS Oberbrombach
0:7 Zum Spiel      
 
ASV Idar-Oberstein
:
SV Nohen
3:7  Zum Spiel      
 
TV Hettenrodt
:
FC Hohl Idar Oberstein
1:7 Zum Spiel      
 
SV Heimbach
:
SV Buhlenberg
5:7 Zum Spiel      
 
FC Berglangenbach
:
SG Rötsweiler-Nockenthal/​Mackenrodt
1:3 Zum Spiel      
 
TuS Niederbrombach
:
SG Unnertal Berschweiler
0:3 Zum Spiel      
 
SV 05 Göttschied
:
SG Bergen/​Berschweiler
1:0 Zum Spiel      
 
FC Bärenbach
:
TuS Veitsrodt
7:0 Zum Spiel      
 
FC Rhaunen
:
SV RW Mittelreidenbach
2:7 Zum Spiel      
 
TuS Tiefenstein
:
SV Niederwörresbach
0:1 Zum Spiel      
 
TuS Breitenthal
:
SG Kirschweiler/​Leisel
1:5 Zum Spiel      
 
SC Kirn-Sulzbach
:
SV 1924 Hottenbach
2:1 Zum Spiel      
 
SV Wilzenberg-Hußweiler
:
SG Niederhambach/​Schwollen
1:5 Zum Spiel      
 
SG Regulshausen/​Hintertiefenbach
:
SG Idarwald
23.08. Zum Spiel

                                                                         

1. Runde am Mittwoch, 9. August:/18.30 Uhr

 
FC Achtelsbach
:
SV Wilzenberg-Hußweiler
0:6 Zum Spiel      
 
SGH Rinzenberg
:
SV Buhlenberg
0:2 Zum Spiel      
 
ASV Idar-Oberstein
:
SG Reichenbach/​Frauenberg
4:3 Zum Spiel      
 
SV 1924 Hottenbach
:
Eintracht Nahe Mitte
5:3 Zum Spiel      
 
Spvgg Wildenburg
:
SpVgg Hochwald
3:5 Zum Spiel      
 
SG Oberreidenbach/​Sien
:
SC Kirn-Sulzbach
1:3 Zum Spiel      
 
TuS Tiefenstein
:
SpVgg. Fischbach
5:4 Zum Spiel 
 
 
 
 
Die 4. Runde:
 
                                                                                        
 
 
Raus mit Applaus
 
VfR 07 vs. TuS Mechtersheim - Übernommen von VfR/HP www.vfr07kirn.de - Autor: Wolfgang Deimer
 
Raus mit Applaus: Mit 1:4 (1:1) unterlag unser Landesliga-Team vor 115 Zuschauern im Sportzentrum Loh dem Oberligisten TuS Mechtersheim. Unser Team zeigte wenig Respekt und hielt die gutklassige Partie lange offen. Pech war, dass Robin Jelacic und Tarek Lanz bereits in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt ausgetauscht werden mussten. Doch auch dies wurde gut weggesteckt. Durch einen tollen Freistoss von Kevin Selzer ging der Gast in der 26.Min. quasi aus dem Nichts in Führung. Doch unsere Elf gab nicht auf. Kapitän Johannes Mudrich glich völlig verdient in der 41.Min. zum 1:1 aus, in dem er einen Foulelfmeter sicher verwandelte.
 
Nach Seitenwechsel erhöhte sich der Druck des Oberligisten, doch unser Team hielt permanent gut dagegen. Erneut ein Freistoss brachte dann die Vorentscheidung. Diesmal überwandt Dennis Sommer in der 72.Min. unseren Keeper Tobias Buch. Mechtersheim setzte gnadenlos nach- und Joeri Stiens (78. + 82.Min.) erhöhte zum Endstand. Der TuS Mechtersheim zog verdient in die nächste Runde ein- unser Elf vertrat die Landesliga-West mehr als ordentlich. SR Patrick Simon (TuS Wonsheim) passte sich dem guten Spiel an, klasse Leistung, Fehlerfrei!
 
                                                                                                                                       
 
 
Datum | ZeitHeimGastErgebnisInfo   
VfR Baumholder
:
FC Speyer
3:2 Zum Spiel      
SV Mackenbach
:
SV Morlautern
0:2 Zum Spiel      
Verlegt 
VfR Kandel
:
Gewinner ausSV Hermersberg - SG Rieschweiler (PH)
-:- Zum Spiel      
SV Alem. Waldalgesheim (PH)
:
TSG Pfeddersheim
1:0 Zum Spiel      
SG Kibo/​Orbis
:
SV Gonsenheim
0:2 Zum Spiel      
ASV Fußgönheim (PH)
:
SC 07 Idar-Oberstein
0:5 Zum Spiel      
Verlegt 
SG Eintr. Bad Kreuznach
:
VfR Wormatia Worms
-:- Zum Spiel      
 19 Uhr:
VfR Kirn
:
TuS Mechtersheim
1:4 Zum Spiel      
VfB Bodenheim
:
TuS Altleiningen
2:0 Zum Spiel      
SG Meisenheim/​Desloch-Jeckenbach
:
TSV Gau-Odernheim
3:5 Zum Spiel      
VfR Grünstadt - SV Geinsheim (PH)
:
SC Hauenstein
0:4 Zum Spiel      
Verlegt 
TuS Marienborn
:
TuS Hohenecken
-:- Zum Spiel      
FSV Offenbach
:
FC Arminia Ludwigshafen
3:1 Zum Spiel      
FK 03 Pirmasens
:
FV Dudenhofen
3:1 Zum Spiel      
Verlegt 
TSG Kaiserslautern
:
TB Jahn Zeiskam
-:- Zum Spiel      
Verlegt 
VfB Reichenbach
:
TSV Schott Mainz
-:_ Zum Spiel
                                            
 
 
3. Runde am Die./Mittwoch, 5./6.09./u.a.:
 
 
Rusch und Schäfer schossen den VfR in die 4. Runde
 
TuS Hackenheim vs. VfR 07 Kirn 0:2
 
Eigener Bericht/VfR 07 Kirn - Übernommen von HP/VfR www.vfr07kirn.de - Autor: Wolfgang Deimer
 
Und weiter geht es im Verbandspokal: Mit einem verdienten 2:0 (0:0) gewann unser Landesliga-Team bei Bezirksliga-Tabellenführer TuS Hackenheim. In einer sehr intensiven und temporeichen Partie trat unser Team sehr selbstsicher auf- und war eigentlich immer "Herr der Lage"! Erneut haperte es aber an der Chancenverwertung. Daher blieb der TuS Hackenheim stets gefährlich, denn so lange der Spielstand offen war, konnte ein Treffer den Spielverlauf jederzeit auf den Kopf stellen. Rico Jelacic scheiterte frei gegen TuS Keeper Dennis Monz, Florian Hahn´s Kopfball ging knapp vorbei und Philipp Skiba traf nur den Pfosten. Die einzige Chance des TuS vereiteilte unser Keeper Tobias Buch Klasse gegen Christoph Menger. In der 2. Halbzeit erhöhten unsere Spieler den Druck. Und hatte Erfolg als Reiner Rusch in der 57.Min. einen Eckball von Bastian Rinn zur 1:0-Führung einköpfte. Hackenheim versuchte mehr in der Offensive, aber unsere Abwehr stand sicher. Der Sieg stand in der 87.Min. endgültig fest. Zunächst scheiterte Rico Jelacic erneut an Dennis Monz, doch den zweiten Versuch verwandelte Jochen Schäfer zum 2:0-Endstand. Verdient in die 4. Verbandspokal-Runde! SR David Rau (VfR Nierstein) hatte mit der fairen Partie keine Probleme, gute Leistung!
 
                                                                              
 
Komplette Ansetzung:
 
Datum | ZeitHeimGastErgebnisInfo   
SV Mackenbach
:
TuS Rüssingen
2:1 Zum Spiel      
VfB Bodenheim
:
BFV Hassia Bingen
2:1 Zum Spiel      
TuS Marienborn
:
SG RWO Alzey
5:1 Zum Spiel      
SpVgg Ingelheim
:
TSV Gau-Odernheim
2:3 Zum Spiel      
FSV Schifferstadt
:
VfR Kandel
1:2 Zum Spiel      
1. FC 08 Hassloch
:
FSV Offenbach
0:4 Zum Spiel      
SG Eppenbrunn
:
SC Hauenstein
1:8 Zum Spiel      
TSG Kaiserslautern
:
SG Oberarnbach/​Ob.-Ki.
6:3 Zum Spiel      
Ludwigshafener SC
:
TB Jahn Zeiskam
2:3 Zum Spiel      
TuS Landstuhl
:
VfB Reichenbach
7:8 Zum Spiel      
SG Kibo/​Orbis
:
SV Herschberg
2:1 Zum Spiel      
ASV Winnweiler
:
TuS Hohenecken
1:2 Zum Spiel      
SV Türkgücü Ippesheim
:
SG Meisenheim/​Desloch-Jeckenbach
0:4 Zum Spiel      
SG Guldenbachtal
:
VfR Baumholder
1:3 Zum Spiel      
TuS Hackenheim
:
VfR Kirn
0:2 Zum Spiel      
SV Südwest Lu'hafen
:
FC Speyer
1:3 Zum Spiel      
TuS Altleiningen
:
SV Rülzheim
2:1 Zum Spiel      
Bollenbacher SV
:
SG Eintr. Bad Kreuznach
2:3 Zum Spiel      
Verlegt
SV Suryoye Worms
:
FC Arminia Ludwigshafen
: Zum Spiel      
"
VfR Grünstadt
:
SV Geinsheim
: Zum Spiel      
"
SV Vikt. Herxheim
:
ASV Fußgönheim
: Zum Spiel      
"
SV Hermersberg
:
SG Rieschweiler
: Zum Spiel      
  "
FC Fortuna Mombach
:
SV Alem. Waldalgesheim
: Zum Spiel    
 
 
                                                                                                                                                                             
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                                                            
 
2. Runde 2017/18 - u.a.:
 
Linien von 123gif.de
 
2.Runde/Datum/Anstoß Paarung Spielort Ergebn.
 23.08./18.00 Uhr x x x
x SG Hoppstädt./W. - VfR Baumholder x 1:3
x FC Hohl Idar-Oberstein - VfR Kirn Finsterheck 0:1
x Bollenbacher SV - FC Brücken x 4:1
x TuS Hackenheim - Karadeniz KH x 8:7 n.E.
x SG Schmittweiler/C. - SG Meisenheim x 1:3
x SG Guldenbachtal - SG Weinsheim x 5:1
x Türkgücü Ippesheim - SG Hüffelsheim x 2:1
x x x  x

 

VfR Kirn ist eine Runde weiter

 

Jochen Schäfer war am Mittwochabend der Torschütze beim 1:0-Erfolg des VfR Kirn im Pokalspiel beim FC Hohl Idar-Oberstein. 120 Zuschauer waren an der 'Finsterheck' mit dabei. Bereits in der 49. Minute fiel der allesentscheidende Treffer.

Bericht: Übernommen von VfR/HP - Autor: Wolfgang Deimer -  www.vfr07kirn.de

Es geht weiter im Verbandspokal: Mit einem verdienten 1:0 (0:0) gewann unser Team auf der Finsterheck gegen den FC Hohl Idar-Oberstein! Auf dem gefürchteten Hartplatz bestritt unsere Elf die Partie sehr seriös, konnte aber trotz viel Ballbesitz die toll kämpfenden Gastgeber nicht, wie gehofft, schnell in Rückstand bringen. Zwar trafen Rico Jelacic (12.Min./Pfosten) und Jochen Schäfer (29.Min./Latte) das FCH-Gehäuse, aber halt nicht ins Tor. Offensiv fand der FC Hohl, bei allem Engagement fast nicht statt. So ging es torlos in die Pause. "Dosenöffner" war dann in der 49.Min. Jochen Schäfer. Sein Freistoss aus 25 Metern überwand den guten FCH-Keeper Alexander Karasew. Wer gedacht hatte, dass es nun leichter fallen würde, sah sich getäuscht. Das Team von Hans-Joachim Seithel wehrte sich verbissen- und kam immer mal wieder vor unser Tor. Umgekehrt erarbeitete sich der eingewechselte Philipp Skiba drei tolle Chancen, aber er traf diesmal halt nicht. Zwischendrin die Schrecksekunde, Reiner Rusch berührte den Ball sehr unglücklich mit dem Arm. Der Schiedsrichter sah es "ausserhalb", was zu großen Protesten des FCH führte. Aber dies war halt letztlich die einzige kritische Situation vor unserem Gehäuse. Am Ende verdient weiter, dies war nun mal das Ziel! SR Tobias Spengler (SV Oberhausen) hatte die gleichen Probleme durch den Platz wie die Spieler, trotzdem guter Gesamteindruck!

                                                                                                                

 
 
Erste Runde im Verbandspokal 2017/18
 
 
Türkgücü - SG Alsenztal 2:0
 
FC Hohl - VfL Weierbach 4:0
 
SG Guldenbachtal - SV Winterbach  2:0
 
SG Weinsheim - FC Merxheim (Mittwoch, 02.08./18.30 Uhr)  4:1 
 
TSG Planig - TuS Hackenheim  1:8
 
SV Medard - SG Schmittweiler/C. (Fr. 04.08./19.15 Uhr)  6:8
 
TSV Langenlonsheim/L. - SG Hüffelsheim   1:7
 
SG Idarwald - FC Brücken  1:3
 
SV Heimbach - VfR Baumholder   1:14
 
SC Birkenfeld - SG Hoppstädten/Weiersbach (So. 06.08./17 Uhr) 4:6
 
TuS Mörschied - Bollenbacher SV  2:3
 
Türkgücü Ippesheim - FV Hochstätten   2:0
 
* Freilose in Runde 1 haben u.a. Eintr. Kreuznach, SC Idar, VfR Kirn, Karadeniz KH und SG Meisenheim
  
 
 
 
 
 
 
Die 3. Runde - ab Dienstag, 12.09./Mittwoch, 13.09.:
 
 
 
 Handicap: Teufelsfels ohne Justin Stein und 'Matze' Kryzowski nur Außenseiter 
 
c
 
Philipp Wellendorf versucht es gegen den TuS Monzingen über die linke Außenbahn. Fotos: imagoteam.tribuene
 
Eine enge Kiste mit einem Spiel auf Augenhöhe
 
Mit 1:2 verlor die Spvgg. Teufelsfels gegen den TuS Monzingen. Durch einen Doppelschlag (62./64.) binnen zweier Minuten ging der A-Ligist  in Führung. Teufelsfels zeigte eine tolle Moral, kam in der 85. Minute durch Kastriot Kelmendi zum 1:2-Anschlusstreffer, und hatte die Verlängerung vor Augen - obwohl es bereits dunkelte. Es blieb bei diesem Resualtet, doch die Mannschaft von Karsten Wellendorf ging zurecht erhobenen Hauptes vom Spielfeld. "Selbst die Gäste-Zuschauer lobten unser Auftreten und engagiertes Spiel", berichtete Teufelsfels-Chef Kurt Fey. Er verwies auch darauf, das es ein Spiel auf Augenhöhe war, an dem alle Beteiligten und die Zuschauer ihren Sapß hatten.
Das Aufegbot der Spvgg: K. Grünewald, Wenzel, Voigt, Gewehr, Endres , Kauer, P. Wellendorf, W. Stiltz, Hexamer, Lorenz, Zang, Milic, Kelmendi, B. Wolf. Die Startelf der TuS:: Kramm, Muth, Buch, Brückner, Tressel, Keber, Beltz, Wagner, Alt, Fischer, Keller. Schiedsrichter: Edmund Köhl (Medard). Zuschauer: 95. 
 
Weiterer Bericht: Übernommen vonHP/ www.teufelsfels.de
 
"In einem Topspiel bei Dauerregen, geht der TuS Monzingen mit einem 2:1 Sieg in das Viertelfinale im Kreispokal. Unsere 1. Mannschaft war ebenbürtig und hätte bereits in der 1. Minute in Führung gehen können. Ein Klassenunterschied war im ganzen Spiel nicht zu erkennen. Top Torchancen für die Gäste in Minute 28 und 50, knapp über die Latte die Teufelsfelser in der 53. Dann der Doppelschlag der Gäste in der 6o. und 62. Minuten (0:2). Aber es blieb eine enge Kiste bis zum Schluß, erst recht nach dem Anschlußtreffer von Kassi in der 84. Minute …".
 
 
Die./12.09./19 Uhr
SG Spabrücken/​Sch./​Hergf.
:
TuS Gangloff
4:0 Zum Spiel      
Mi. 13.09/18.30 Uhr
SpVgg. Teufelsfels
:
TuS Monzingen
1:2 Zum Spiel      
Abgesetzt 
SV Medard
:
TuS Gutenberg
X Zum Spiel      
Verl.: Mi. 20.09:
FC Bad Sobernheim I
:
TuS 06 Roxheim
-:- Zum Spiel      
"
VfL Sponheim
:
SG Guldenbachtal
0:5 Zum Spiel      
"
TuS Meddersheim
:
SV Viktoria 07 Waldlaubersheim
7:6 Zum Spiel      
19 Uhr
SG Disibodenberg
:
FSV Rehborn
6:0 Zum Spiel      
Mi. 20.09./19.30 Uhr
VfL Rüdesheim
:
SG Fürfeld/​Neu-Bamberg
-:- Zum Spiel
 
                                                   
 
Die 2. Runde -  am Mittwoch, 30.08./18.30 Uhr:
 
Der SV Oberhausen ist aus aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden
 ch
"In den ersten 60 Minuten war es ein Spiel mit wenigen Höhepunkten. Sobernheim hatte etwas mehr Spielanteile, aber keine Torchancen. Nach dem 1:0 in der 62. Minute versuchten wir viel, kamen aber selbst kaum zu Abschlüssen. Sobernheim nutzte zum Ende noch zwei Konter zum 3:0-Endstand", kommentierte SVO-Trainer Mirko Altmaier, wie das Pokalspiel in Bad Sobernheim für den SV Oberhausen ablief.
 
 
Hauptanteil der Spiele der 2. Runde war am Mittwoch, 30. August:
 
TuS Becherbach mit 0:8 ausgehebelt - Simmertaler straucheln bei Disibodenberg
 
 
Schiedsrichter Edmund Köhl (Odenbach) wünschte in Becherbach den Spielführern Christian Selzer (li.) und Benjamin Dilfer ein gures Spiel.
 
 
 Und dann gings gleich zur Sache: Und die Rehborner setzen sich am Ende mit 8:0 durch.
 
 
Datum | ZeitHeimGastErgebnisInfo   
Abgesetzt
TuS Gutenberg
:
FSV Bretzenheim
X Zum Spiel      
30.08./18.30 Uhr
SG Wallhausen/​D./​A.
:
VfL Sponheim
1:2 Zum Spiel      
SG Soonwald
:
VfL Rüdesheim
0:2 Zum Spiel      
SG Pfaffen-Schwabenheim/​Bosenheim
:
SG Fürfeld/​Neu-Bamberg
3:4 Zum Spiel      
TSV Hargesheim
:
SG Spabrücken/​Sch./​Hergf.
1:2 Zum Spiel      
TuS 06 Roxheim
:
SG Braunweiler/​Sommerl.
5:1 Zum Spiel      
TSG Planig
:
SG Guldenbachtal
1:3 Zum Spiel      
SV Viktoria 07 Waldlaubersheim
:
SG Nordpfalz
3:0 Zum Spiel      
(Abgesetzt)
SG Hundsbach/​Limbach
:
SpVgg. Teufelsfels
  x  Zum Spiel      
(23.08./19 Uhr)
FC Bad Sobernheim I
:
SV Oberhausen
3:0 Zum Spiel      
TuS Monzingen
:
TuS Waldböckelheim
5:1 Zum Spiel      
SG Alteburg
:
SV Medard
0:3 Zum Spiel      
SG Disibodenberg
:
VfL Simmertal
4:3 Zum Spiel      
TuS Gangloff
:
FC Hennweiler
2:0 Zum Spiel      
TuS Meddersheim
:
SV Vatanspor Kirn
2:1 Zum Spiel      
TuS Becherbach
:
FSV Rehborn
0:8 Zum Spiel
 
 
KH-Kreispokal/1. Runde - am 29./30. Juli:
 
    
 
 
 
 
Verlegt  So. 06.08.
FC Bad Sobernheim I
:
SG Perlbachtal
5:0

Zum Spiel

 

So./15 Uhr 
FC 1948 Martinstein
:
SG Alteburg
1:7 Zum Spiel
So. 16 Uhr 
SG Hundsbach/​Schw./​Limb./​Löllb.
:
SG Hochstetten/​Nußbaum
3:2 Zum Spiel
6.8./18 Uhr:Loh
SV Vatanspor Kirn
:
ASV Langweiler/​Merzweiler
2:0 Zum Spiel
Verl. Sa. 05.08.
SG Volxheim Badenheim
:
SG Spabrücken/​Sch./​Hergf.
2:6 Zum Spiel
FV Kreuznacher Kickers
:
SG Soonwald
6:8 Zum Spiel
Tus 1912 Winzenheim
:
TSV Hargesheim
1:10 Zum Spiel
SG Wallhausen/​D./​A.
:
FC Bavaria Ebernburg
5:0 Zum Spiel
SG Odenbach/​Ginsw/​Cronenb.
:
TuS Meddersheim
3:5 Zum Spiel
So. 17 Uhr 
SpVgg. Teufelsfels
:
SV 1946 Lauschied
7:4 Zum Spiel

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Vatanspor kommt eine Runde weiter
 
Mit dem ASV Langweiler/Merzweiler hat Aufsteiger SV Vatanspor Kirn eine der in der B-Klasse etablierten Mannschaften aus dem Pokalwettbewerb rausgeworfen. Bei dem Spiel, das im Sportzentrum Loh bgerwickelt wurde, trafen Hakan Alpaslan in der 44. Minute, und Tolga Coskun in der 69. Spielminute. Zuschauer: 53.
 
 
Ein Festival der Tore beim Teufelsfelser Pokalduell

Eigener Vereinsbericht/Übernommen von www.Teufelsfels.de

Insgesamt 11 Treffer: Und dass nach regulärer Spielzeit !  Los gings schon nach 8 Minuten mit einem sehenswerten Freistoßtor durch die Gäste zum 0:1. In der 14. Minute wird Justin im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Elfer macht er selbst zum 1:1 Ausgleich. Nur eine Minute später erzielt Christoph nach schöner Reingabe von Philipp, die erste Führung …

Unnötig das 2:2 (17.), unsere Elf spielt aber weiter unglaublich Offensiv und belohnt sich nach schöner Kombination mit dem 3:2 durch Justin (31.) … Dann schlägt Philipp zu, wieder wunderschön kombiniert zum 4:2 (32.); in der 2. Halbzeit zum 5:2 und 6:2  (58./66.) und nur eine Minute später die Vorlage für Björn zum 7:2 ….

Unnötig die anschließenden zwei weiteren Gegentreffer (72./80.). Ein hochverdienter Sieg unserer 1. Mannschaft im ersten Verbandsspiel der neuen Saison ….

Man of the Match: Philipp Wellendorf

 
 
"Alteburg" gewinnt deutlich mit 7:1 in Martinstein
 
60 Zuschauer waren beim Spiel in Martinstein mit dabei. Sie sahen Tore der Gäste von Niklas Müller (24./75.), Sven Wilke (22.), Björn Kehrein (56./58. und 60.), sowie Andre Kuhn (88.). Die Ergebniskosmetik gelang Dustin Schlarb in der 68. Minute. Zuschauer: 60..
 
 
Das lokalbezogene Pokalduell in Martinstein: Alteburg wollte von Anfang an der Favoritenrolle gerecht werden - und ging gleich in Führung.
 
 
Turbulenzen im Strafraum der Gastgeber. Aus dem Hinterhalt heraus fiel dann auch das frühe 1:0 für SG Alteburg. Fotos: imagoteam.tribuene
 
 

 

3. Runde am Mittwoch, 27. September/alle 18.30 Uhr:

 
SV Nohen
:
SG Niederhambach/​Schwollen
: Zum Spiel      
SpVgg. Nahbollenbach
:
SG Rötsweiler-Nockenthal/​Mackenrodt
: Zum Spiel      
SG Unnertal Berschweiler
:
SV Buhlenberg
: Zum Spiel      
TuS Oberbrombach
:
FC Hohl Idar Oberstein
: