Antennelang

smileXkoregt

                                 LIPAn PaulyAn

Salzsaeulerneu

cnauto

 

            Hallenturniere 2017/18       

 

                                                                                                        

22. VfR 07 Kirn Basalt-Cup 2018

Vom 05.01.2018 bis 07.01.2018 wird der 22. VfR 07 Kirn Basalt-Cup 2018 ausgespielt. Aus diesem Grund würden wir uns freuen, Sie in der Sporthalle "Auf Kyrau" in Kirn begrüßen zu dürfen. 

Für reichlich Abwechslung und das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!

Bei Fragen einfach eine Mail schreiben, an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


                                                                                                                                                                                        

 

 

SCK richtet wieder Hallenturnier für Hobbyteams aus

 

Der SC Kirn-Sulzbach wird wieder im Januar sein traditionelles Hallenturnier für Hobby- und Freizeitmannschaften ausrichten.

Termin: Freitag, den 26. Januar 2018 ab 17.30 Uhr

Startgeld: 15 Euro (diese sind bei Anmeldung zu entrichten)

Bankverbindung: Voba Rhein-Nahe-Hunsrück  IBAN DE 08 5609 0000 0003 0128 67.

Preisgeld: 75 Euro für den Sieger. Die weiteren Plätze werden ebenfalls mit Geldpreisen belohnt.

Anmeldung bis 15.12.2017 - bitte Name des Teams mitteilen.

Weitere Infos bei Eva-Maria Dräger, Tel. 06752/3365 oder 0170/8173910.

 

 

                                                                                                                                                                            

  Sportfeste im Sommer 2017         

               Das Sportfest des SV Oberhausen vom 21./22./23. Juli:               

Das "Hauptspiel" zum Sportfest gab es am Sonntag mit dem Duell des SV Oberhausen gegen Bezirksligist FC Viktoria Merxheim

 

Freitag, 21.07./18.00 Uhr :

 Finale Verbandsgemeindepokal   

Spvgg. Hochstetten vs. Spvgg. Teufelsfels  2:3

 

Im Anschluss trennte sich unsere zweite Mannschaft 2:2 von der SG Hundsbach/Limbach.

 

 Drei Tage lang Fussball satt gab es vergangenes Wochenende beim SVO 

*

Am Samstag starteten wir mit dem Highlight unseres diesjährigen Sportfests.

Die Meistermannschaft von 1986/87 fand sich wieder zusammen und spielte gegen ein All Star Team das SVO's. (s. Bild)
Der Entstand von 6:3 für die All Stars würde bei diesem tollen zusammenkommen zur Nebensache.
An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Werner Scholz der sich um die beiden Teams kümmerte.

Danach konnte unsere AH einen 3:0 Sieg gegen die Vertretung aus Simmertal einfahren.

Außerdem wurde an diesem Abend Katrin Stilz für ihre außerordentlichen Verdienste für den SVO vom SWFV geehrt.

Der Sonntag startete mit einem Frühschoppen und dem F Jugendspiel unserer Jungs und Mädels gehen den SV Bergen, welches mit 9:1 gewonnen werden konnte.

Im Anschluss spielte der FC Hennweiler gegen den SV Bergen. Entstand hier war ein 4:0 für den FCH.
Danach musste sich unsere erste Mannschaft dem FCV Merxheim mit 4:0 geschlagen geben.
Das letzte Spiel zwischen der SG Hochstetten/Nußbaum und des SC Kirn-Sulzbach endete 0:1

Der SVO bedankt sich nochmals bei allen Mannschaften fürs kommen.

Ein großer Dank geht an alle ehrenamtlichen Helfer über das gesamte Wochenende und an die vielen Spender für Salate und Kuchen.

Ein weiterer Dank geht an die vielen Zuschauer die über das Sportfest in Oberhausen waren und dieses zu einem tollen Event gemacht haben. 

Bericht: Vom SV Oberhausen

 

Das Sportfest in Oberhausen: Der FC Hennweiler duellierte sich am Sonntag mit der SG Bergen/Berschweiler. Mit 4:0 setzte sich der A-Ligist gegen das Team aus der B-Klasse Birkenfeld Ost durch. Fotos: imagoteam.tribuene

 

   FC Viktoria Hennweiler

                         Sportfest 2017

 

Der VfL Simmertal, hier mit Samy Zaidan am Ball, war zu Gast am Sportfestsonntag - und ging wenig später  mit 1:0 in Führung. Foto: imagoteam.tribuene

 

Freitag, 14.07.:

         18.45 Uhr: FC Viktoria II - TSG Idar-Oberstein  8:1

 

Samstag, 15.07.:

       16.30 Uhr:  VfL Sponheim - SV Winterbach  3:8

       18.15 Uhr:   FC Viktoria AH  - Team Rainer Scheurer  4:3

 

Sonntag, 16.07:

      13.00 Uhr:  SV Oberhausen I - Spvgg. Teufelsfels I  1:1

      14.45 Uhr:  FC Viktoria I - VfL Simmertal I   2:7

      16.30 Uhr:  FC Merxheim - VfR Kaiserslautern   0:5

 Der SV Oberhausen war mit einer gemischten Mannschaft zu Gast beim Sportfest, zumal man zeitgleich eine weitere Sportfestverpflichtung in Hochstetten hatte. Der SVO, hier mit Daniel Scholz beim Kontern, führte gegen Teufelsfels sogar 1:0, kassierte aber noch kurz vor dem Ende das 1:1.

 

 

Sportfest-Programm vom 14. bis 16. Juli

 

   Spvgg. Hochstetten

 

Norbert Ganns begrüßte, wie hier die SG Bergen/Berschweiler, die Sportfestgäste und bedankte sich für ihr Kommen. Fotos: imagoteam.triibuene

 

Freitag, 14. Juli:

17.15 Uhr: Freizeitfußball mit Nisius vs. Jugendclub am Hammer  2:2

18.15 Uhr: SG Hochstetten/Nussbaum vs. SV Bergen 1:1 (0:0)

19.45 Uhr: SG Polizei Kirn - vs. BSG Rohrbach (JVA)   4:3

 

Samstag, 15. Juli:

Ab 11 Uhr: Kleinfeldturnier für  Hobbymannschaften. 18 Uhr: AH SG Hochstetten/Oberhausen vs. - AH SV Bergen.

 

Sonntag, 16. Juli:

12.00 Uhr: Mittagstisch bei Spießbraten und Schaukelbraten

14.00 Uhr: FSV Rehborn vs. SV Oberhausen  1:2

15.45 Uhr: SG Hochstetten/Nussbaum vs. TuS 04 Monzingen JSG SooNahe   2:1

 

Sonntags gibt es ab 14.30 Uhr ein Kuchenbuffet. Bestens ist an allen Sportfesttagen für Speisen und Getränke gesorgt.

 

 Beim Sportfest in Hochstetten gab es viel Freizeitfußball: Hier eine Aktion vom Spiel 'Nisius' gegen 'Jugendclub Hammer'.

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

Becherbacher Sportfest: Souveräner FCB - und überraschend starker Absteiger

 

Sportfest-Idylle in Becherbach: Doch beim sportlichen Teil der Festivität gings zur Sache. Zunächst gewann der FC Bärenbach gegen SG Hundsbach/Limbach mit 6:1 und dann setzte sich die in die C-Klasse abgestiegene Elf der SG Oberreidenbach/Sien gegen B-Ligist TuS Becherbach mit 3:1 durch. Fotos: imagoteam.tribuene

Becherbach greift an - doch am Ende hieß es 3:1 für  SG Oberreidenbach/Sien. 

                        

                 Sportfest der Spvgg. Teufelsfels  

Auch in Schneppenbach machte die Hitze dem einen oder anderen zu schaffen, doch die Mannschaft der Spvgg. rappelte sich nach dem 0:3-Rückstand gegen den SV Bundenbach bravourös wieder auf und erreichte noch ein 3:3-Unentschieden. Fotos: imagoteam.tribuene

 

Vom 7. bis 9. Juli 2017

Das Programm

 

Freitag:

Vorrunde VG Pokal

18.30 Uhr: VfL Simmertal - FC Bärenbach 1:1 (3:4 n. 11er)

19.30 Uhr: FCV Hennweiler - Spvgg. Teufelsfels  1:1 (0:3 n. 11er)

20.30 Uhr: Sieger Spiel 1- Sieger Spiel 2  1:1 (3:5 n. 11er)

 

Samstag:

16.00 Uhr: Jugendspiele und Kinder-Gaudi                          

18.00 Uhr: T.J's Soonwaldkicker - Teufelsfels Allstars   8:8

 

Sonntag:

14.00 Uhr: SG Sohren II - FC Rhaunen I  4:1

15.15 Uhr: SG Sohren I - FCV Hennweiler I   2:2

16.30 Uhr: Spvgg. Teufelsfels I - SV Bergmannself Bundenbach  3:3

17.45 Uhr: SV RW Mittelreidenbach - FC Sobernheim I  0:1

                                  

 

Beim 3:3 im Spiel Teufelsfels vs. Bundenbach bekamen die Zaungäste einiges geboten: immerhin machten die in Schwarzrot spielenden Gastgeber aus dem 0:3-Rückstand noch ein 3:3.

 

                                                                                                                                                                     

 

Sportfest des SV o7 Bergen:

 

 

Das Sportfestprogramm wurde am Samstag mit dem Spiel des SG-Teaams gegen B-Klassen-Neuling Vatanspor Kirn (in Blau) eingeläutet. Fotos: imagoteam.tribune.

 

Samstag, 8. Juli:

                                                             15.00 Uhr: SG Bergen/B. I - SV Vatanspor Kirn

                                                             17.00 Uhr: AH-Spiel SG Bergen/B. - SG Oberhausen/Hochstetten

                                                             18.30 Uhr: Gaudispiel FFW vs. Turnerfrauen

                                                               20.00 Uhr: Live-Musik mit Rob Joe - Cocktail-Bar 

                   Sonntag, 9. Juli:

                                                              11.00 Uhr: Bambini      SG Bergen/B. -  SV Oberhausen

                                                                                    Frühschoppen

                                                                                    12.00 Uhr Mittagstisch

                                                                                    Pfundsbraten oder Lende im Speckmantel mit Salat

                                                                                    - auf  Vorbestellung (Euro 9.50)

                                                               14.00 Uhr Kaffee und Kuchen

 

                                                               14.30 Uhr TuS Tiefenstein - SG Regulshausen/Hintert.  5:1

                                                               16.30 Uhr TuS Breitenthal - FC Merxheim  1:4

SG Bergen/Berschweiler vs. Vatanspor Kirn: Ein Vergleich zwischen zwei Teams, die 2017/18 B-Klasse spielen. Jedoch geht es für die SG in der B-Klasse Birkenfeld Ost und für Vatanspor in der B-Klasse Bad Kreuznach West um Punkte.

                                                                                                                       

FSV Schwarzerden

   Nach der Wanderung mit dem      

                           Besuch der

"Jungfrau vom Koppenstein"

mit dem Heuwagen zurück zum Sportfest nach Schwarzerden!

Sommerfest des FSV kam auch diesmal sehr gut an:

Ehrungen     

  

                                                                                                                                                                     

 

    Auftakt beim SC in Kirn-Sulzbach   

 

Geselligkeit und familiäres Beisammensein standen im Vordergrund

 

"Flucht" vor der Sonne ...

Jedenfalls waren am Samstag schattige Unterstände gefragt...

Die Frauen II des SCK traten gegen VfR Baumholder an. Fotos (4): imagoteam.tribuene

 

 

     Gute Stimmung bekam noch einmal einen Schub     

 

Das Duo "Take-Two" heizte zum Abschluss des ganz familiär gehaltenen Programms am Sonntag (trotz heranziehender Gewitterwolken) noch einmal kräftig ein...

   

Das SCK Sportfest wird am Montag, 29. Mai so abgerundet: Um 18 Uhr spielt SG Polizei vs. Betriebself Effgen, 19.30 Uhr: A-Junioren: SCK - SG Spabrücken.

 

                 Towny-Cup rundet den Reigen der Hallenturniere 2017 ab                

Der VfL-Vorsitzende Günter Klasson (rechts) und Turniermaskottchen Towny hatten nicht nur bei den Siegerehrungen, wie hier bei den Bambini, immer etwas zu tun.

                                                                                                                                                            

 Mit dem vom VfL Simmertal ausgerichteten Turnier um den TownyCup für den Fußballnachwuchs von vier Altersbereichen, wurde am Wochenende 4./5. Februar, der Reigen der diesjährigen Hallenturniere auf der Kirner Kyrau abgerundet - die von Vereinen angeboten wurden. Der Wettstreit erfreut sich seit Jahr und Tag großer Beliebtheit -  gerade für die jüngeren Altersgruppen, ab den Bambini (G-Junioren) bis einschließlich den D-Junioren. Es wurde am Samstag auch gleich mit den Bambini gestartet, so dass die Tribüne von Anfang stark besetzt war. Es folgten am ersten Turniertag die D-Junioren und am Sonntag ging es mit den  E- und dann mit den F-Junioren weiter. Das Programm ging an den 2 Tagen auch deshalb so reibungslos "über die Bühne", weil alles bestens vorbreitet und durchorganisiert war.

Das Organisationsteam mit Vereinschef Günter Klasson, Jörg Theobald, Michael Zimmermann und Helmut Wellstein hatte alles bestens gerichtet - konnte auch auf  eine große Schar von Helfern setzen. Ganz klar, dass auch das, bersonders bei den Kleinsten, so beliebte Turnier-Maskottchen "Towny" ständige Präsenz zeigte und sich mit um die Kinder kümmerte. Wie in jedem Jahr, hatte Tanja Wellstein mit ihrem Beta-Casa-Team auch diesmal eine riesige Tombola "auf die Beine" gestellt, Und auch Hinsichtlich der Bewirtung der vielen Gäste fühlte man sich an beiden Tagen in der Halle auf der Kyrau bestens aufgehoben.

                                                                                     

Bericht zum Turnier der D-Junioren:Übernommen von HP/VfL Simmertal:

Die D-Junioren spielten in zwei Gruppen zu je fünf Mannschaften um Punkte. In durchweg sehr guten Spielen qualifizierten sich die JSG SooNahe 1 und 2, der FSV Bretzenheim und die JSG Kirner Land für die Halbfinals. Im 1. Halbfinale besiegte die JSG Kirner Land den FSV Bretzenheim mit 3:1, im 2. Halbfinale setzte sich die Mannschaft von SooNahe 2 gegen ihre Teamkameraden mit 4:2 durch. Das Spiel um den 3. Platz gewann dann anschließend die JSG SooNahe 1 gegen Bretzenheim mit 1:2. Eine extrem spannende Partie stellte das Endspiel zwischen der JSG Kirner Land und SooNahe 2 dar. Beide Mannschaften spielten von Beginn an auf Sieg, so dass sich ein tolles Spiel entwickelte. Tore aber fielen wegen der guten Abwehrarbeit beider Teams zunächst nicht. Als nur noch drei Sekunden zu spielen waren und alle schon mit einem Neunmeterschießen rechneten, schoss ein Spieler von KirnerLand aus zwölf Metern aufs Tor und der Ball schlug unhaltbar im Kasten der JSG SooNahe ein. So ging KirnerLand ein wenig glücklich als Sieger aus dem Turnier hervor. Von den Turnieren der E- und F-Junioren waren keine Details zu erfahren.

Das Foto (links) zeigt eine Aktion, bei dem sich die Bambini des SV Oberhausen (Grün) im Duell gegen den TuS Monzingen durchsetzten und (unten) eine Spielszene mit den Kindern des VfL Simmertal (Rot) gegen den SV Winterbach. Fotos: imagoteam.tribuene

 

  Vom 27. bis 29. Januar 3 Tage SCK-Budenzauber auf der Kirner Kyrau  

 

SC Kirn-Sulzbach war wieder einmal

 

ein perfekter Turnierausrichter 

65 Helfer aus allen Abteilungen packten mit an - Alles ging ohne Verletzungen über die Bühne

 

Turniersieger Karadeniz und Endspielgegner SG Hüffelsheim vereint auf dem Erinnerungsbild vom SCK-Turnier 2017: Auch bei diesem Wettstreit gab es einen reibungslosen Ablauf. Fotos: SCK (1)/imagoteam.tribuene (2).

Der SC Kirn-Sulzbach war mit dem Verlauf der Turniertage vom 27.-29.01.17 in der Kyrauhalle in Kirn sehr zufrieden. Alle Turniertage gingen ohne Komplikationen und vor allem ohne Verletzungen über die Bühne.

 

Die B-Juniorinnen des SCK, hier im Spiel gegen den FC Brücken (1:0), wurden Zweiter der Kreismeisterschaft.

                                                                                                            

 

Beim Hobbyturnier am Freitag waren alle 13 gemeldeten Mannschaften an Bord. Sieger wurde das Team Bogarts vor den Soonwaldkickern. Der Samstag stand ganz im Zeichen der Jugend. Ausgespielt wurden die Rückrunden der D-Junioren Hallenmeisterschaft des Kreises Birkenfeld. Danach waren die Mädels am Ball. Es siegten die B-Juniorinnen des VfL Weierbach, gefolgt vom Gastgeber SC Kirn-Sulzbach und der MSG Waldböckelheim. Bei den E-Junioren konnte der TV Bad Sobernheim die Vorschußrunde für sich entscheiden.

 

                                                                                                               

 

 

 

Packende Duell gab es auch am Samstag bei den Gruppenspielen zur Kreismeisterschaft der D-Junioren. Unser Bild zeigt eine Aktion vom Spiel des in Gelb spielenden SG Göttschied/Regulshausen, der sich in der Partie gegen Wilzenberg/Hußweiler (in Rot) mit 1:4 geschlagen geben musste.Gruppensieger wurde der SC Birkenfeld. 

 

Höhepunkt war das Turnier der aktiven Herrenmannschaften. Leider mußte der Veranstalter am Vorabend von der kurzfristigen Absage des TUS Monzingen Kenntnis nehmen. Zu diesem Zeitpunkt konnte kein Nachrücker mehr gefunden werden, so dass zu Turnierbeginn 11 Mannschaften antraten. Die Mannschaft des Gastgebers konnte ins Halbfinale einziehen, mußte aber dort gegen den späteren Turniersieger, Karadeniz aus Bad Kreuznach,  den Kürzeren ziehen. Im kleinen Finale besiegte der SC Kirn-Sulzbach in einem spannenden 7-Meter-Schießen den TUS Waldböckelheim. Hierbei zeichnete sich besonders der Torhüter Steven Pönsgen aus, der allein in dieser Partie drei 7-Meter-Schüsse vereitelte. Verdienter Sieger wurde der Bezirksligist Karadeniz aus Bad Kreuznach, der im Endspiel die SG Hüffelsheim mit 3:1 besiegte und sich über die Siegprämie von 150 Euro freuen konnten.

 

Insgesamt fielen 101 Tore. Jeder 25. Treffer wurde mit einem Präsent belohnt. Als Schiedsrichter fungierten Kim Oliver Rieth, Wolfgang Nitsch und Werner Dräger, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Über die Turniertage waren 65 Helfer aus allen Abteilungen des Vereins im Einsatz. 

 

 

SVO gewann das Gedächtnisturnier

Viel Nachwuchs an den 3 Turniertagen am Ball - Bei den Aktiven gewann der SVO Finale gegen Hennweiler

Der Stolz des Vereins: Die neuformierten und von Daniel Scholz beim Turnier betreuten Bambini des Turnierausrichters spielten am Sonntagmorgen vor gut besetzter Tribüne - allerdings nur in der Fairplaywertung. Hier (in Grün) im Einsatz gegen den SV Winterbach. Fotos: imagaoteam.triubuene

Es gab diesmal zwar etwas weniger Mannschaften, als im Vorjahr, beim 25. Jubiläumsturnier, doch auch bei der 26. Auflage des dreitägiigen Wettstreits im Gedenken an Wolfgang Klein wurde durchweg vor gut besetzten Rängen angetreten. Viel Stimmung gab es vor allem beim Turnier der Aktiven am Samstag, das die bestens motivierte und eingestellte  Mannschaft des Turnierausrichters gerwann: Im Finale wurde der FC Vikrtoria Hennweiler in die Knie gezwungen: Allerdings erst nach Siebenmeterschießen - mit 5:4! Im 1/2-Finale gewann Hennweiler gegen Teufelsfels 4:2 und SVO schlug Reichenbach 2:0. Im Spiel um Platz 3 gewann Teufelsfels 8:2 gegen Reichenbach.

Beim AH-Turnier gewann der FC Merxheim souverän mit 8:0 Punkten und 10:0 Toren. Das Team des Turnierausrichters gewann zwei und verlor zwei Spiele..

Vollbesetzt war die Tribüne auch beim Turnier der B-Junioren, das der FC Meisenheim, wie schon eine Woche zuvor an gleicher Stelle beim Basalt-Cup, gewinnen konnte. Überhaupt die Meisenheimer: Sie gewannen nicht nur das B-Jugendturnier, sondern auch den Wettstreit der C- und E-Junioren. Unser Bild (<<< links) zeigt eine Spielszene vom 2:1-Erfolg der B-Junioren von der JSG Kirner Land (in Rotweiß) gegen das Team der JSG SooNahe. "Kirner Land" kam ins Kleine Endspiel um Platz 3 und 4, das jedoch gegen JFV Rhein-Hunsrück 0:3 verloren wurde.

Die D-Junioren der JSG Kirner Land sicherten sich den Turniersieg am Ende mit einem glatten 3:0-Erfolg im Finale gegen die SG Perlbachtal II. Im 1/2-Finale gab es einen 6:3-Erfolg von Kirner Land gegen JSG Soonwald und Perlbachtal II schlug Perlbachtal I mit 6:4. Das Spiel um Platz 3 gewann Soonwald gegen Perlbachtal I 2:1. 

 

 

   VfR-Hallenturnier Auf Kyrau 2017  

 

 
"Vergatterung": Immerhin wurde die C1 der JSG Kirner Land Turnierzweiter beim Basalt-Cuß 2017. 
 
21.-VfR 07 Kirn „Basalt-Cup 2017“
 
06.01. – 08.01.2017 – Sporthalle Kyrau in Kirn 
 
06.01. Beginn um 15.30 Uhr:      Turnier G-Junioren 7 Mannschaften
06.01. Beginn um 18.30 Uhr:      Turnier A-Junioren  5 Mannschaften
07.01. Beginn um09.30 Uhr:      Turnier F-Junioren  12 Mannschaften
07.01. Beginn um 14.00 Uhr:       Turnier D-Junioren   8 Mannschaften
07.01. Beginn um 18.00 Uhr:       Turnier B-Junioren  6 Mannschaften
08.01. Beginn um 09.30 Uhr:      Turnier E-Junioren  8 Mannschaften
 08.01. Beginn um  14.15 Uhr:       Turnier C-Junioren  4 Mannschaften
 

                                                                                                                                                                

 

50 Mannschafen beteiligten sich am diesjährigen Basalt-Cup des VfR 07 Kirn, der in der Halle auf der Kirner Kyrau seine 21. Auflage hatte. Die meisten Teilnehmer gab es mit 12 Formationen bei den F-Junioren und mit 8 bei den D-Junioren. Ein wenig dürftig war es mit 5 Mannschaften bei den A-Junioren und mit 4 bei den C-Junioren, doch hier wurde mit einer Vor- und Rückrunde gespielt, so dass es zumindest einen zeitlichen "Ausgleich" gab.

Konnten die A-Junioren der JSG Kirner Land im Vorjahr noch das Turnier gewinnen, so musste der Pokalverteidiger diesmal mit dem 2. Platz in der Gruppe vorlieb nehmen. Souveräner Erster wurde die Mannschaft des FC Meisenheim mit maximal erreichbaren 12 Punkten und 27:0 Toren. Kirner Land (6 Punkte/8:9 Tore) führte ein Trio mit der gleichen Punktzahl an, dem noch der FV Wiesbach und JSG SooNahe angehörte. Abschlagener punktloser Letzter wurde JSG Göttschied/Regulshausen. Bei den B-Junioren sicherte sich die B2 des FC Meisenheim mit 15 Punkten und 15:3 Toren den Turniersieg. Das Team des MTSV Beindersheim wurde mit 10 Punkten und 7:7 Toren Zweiter. Das Team von Kirner Land wurde mit nur 1 Punktgwinn Vorletzter und kam auf 5:12 Tore. Bei der C-Junioren wurde mit einer Vor- und Rückrunde gespielt, und am Ende setzte sich die Mannschaft der FJFV Donnersberg mit 16 Punkten und 22:2 Toren durch. Kirner Land I wurde Zweiter, Kirner Land II Vierter.

Bei den D-Junioren  standen sich schließlich im Kleinen Finale JSG Nahetal und die SG Perlbachtal gegenüber. Mit 2:1 gewann Nahetal das Spiel um Platz 3. Das Turnierendpiel gewann überraschend der FSV Nieder-Olm mit 1:0 gegen den FC Meisenheim.  In 2 Gruppen wurde dauch bei den E-Junioren angetreten. Am Ende setzte sich im Spiel um Platz 3 der TSV Hargesheim mit 3:0 gegen TSV Degenia Bad Kreuznach durch. Das Finale war äußerst packend und endete schließlich zwischen SG Göttschied/Regulshausen und dem FC Merxheim 3:3, doch das fällige 9-Meter-Schießen gewannen die Buben des FC Viktoria mit 5:3.

Wie auch bei den Pflichtspielen der Verbandsrunde üblich, gab es bei den F- und G-Junioren jeweils nur eine Fairplay-Wertung.  30 Begegnungen gab es bei den F-Junioren und 67  Toren waren zu verzeichnen. Bei den G-Junioren (Bambini) gab es 21 Partien und 53 Tore waren zu sehen. VfR-Jugendleiter Marko Valentin und sein Team zeigten sich mit dem Turnierablauf zufrieden. Dank stattete er auch den Schiedsrichtern ab, die im Verbund mit der Turnierleitung um Uwe Deyer, alles voll im Griff hatten. Die weitesten Anreisen nach Kirn hatten die Formationen aus Beindersheim und Oberrsülzen.

Turniersieger FC Merxheim ist hier (in Blau) im Ballbesitz. Doch am Ende hieß es 3:3. Das notwendige Neunerschießen gewannen aber die Jungs des FC Viktoria. Fotos. imagoteam.tribuene

 

               VG-Pokalturnier 2016               

 

   Vorjahressieger und Pokalverteidiger war der FC Viktoria Hennweiler   

 

     Neuer Cupsieger ist der VfL Simmertal   

 

Spielszene von der Partie Simmertal vs. SV Oberhausen: Die Gastgeber untermauerten ihre Ambitionen, siegten mit 3.0. Foto: imagoteam.tribüne

                                                               

1. Vorrundenspielspieltag am Freitag, 8. Juli, ab 18 Uhr, in Simmertal:

FC Bärenbach vs. SG Alteburg 1:0

VfL Simmertal vs. SV Oberhausen  3:0

Gewinner Spiel 1 (FCB) vs. Sieger Spiel 2 (VfL)  0:1 

                           

Die Mannschaft des FC Hennweiler dominierte das Geschehen am 2. Vorrundenspieltag des VG-Wettbewerbs. Aber gegen Teufelsfels (Bild), wie auch gegen Becherbach führte man mit 2:0 und musste den Anschlusstreffer zum 2:1 hinnehmen. Doch der A-Klasse-Vertreter ließ sich nicht beirren. Foto: imagotasm.tribüne

2. Vorrundenspieltag am Sonntag, 17. Juli, ab 13 Uhr, in Hennweiler

TuS Becherbach vs. Spvgg. Teufelsfels  0:2

Spvgg. Teufelsfels vs. FC Hennweiler  1:4

FC Hennweiler vs. TuS Becherbach  6:1

                            

 Rico Fels (11) bedient Tim Hein und die Führung der Simmertaler folgt auf dem Fuß: Aktion vom 2. Enrundenspiel des FC Hennweiler (in Blau) gegen den VfL Simmertal. Fotos: imagoteam.tribüne

Die Endrunde: am Donnerstag, 28.07., ab 18 Uhr, in Hochstetten:

Spvgg. Hochstetten vs. Hennweiler   0:3

FC Hennweiler vs. Sieger VfL  Simmertal  0:1

Spvgg. Hochstetten vs. VfL Simmertal   0:4

 

Mit dem VfL Simmertal siegte der Turnierfavorit: Es gab guten Grund, sich über die gezeigten Auftritte zu freuen. 120 Zuschauer verfolgten das Geschehen in Hochstetten, so das auch der Endrundenausrichter zufrieden war. Die Resonanz freute auch Verbandsgemeindebürgermeister Werner Müller, der die Siegerehrung durchführte.

Trainer Junus Mustafalic trat indessen schon vor dem entscheidenden Kick auf die Euphoriebremse: "Mir ist nur wichtig, dass sich im Vorfeld der nun beginnenden Saison nicht noch jemand verletzt".

 

 Nun das Sportfest des FC Bärenbach 

 

Am 30./31. Juli hat der FC Bärenbach sein diesjähriges Sportfest. 

    Das Programm:

Samstag, 13.00 Uhr: Spiel der Bambini

16.00 Uhr: FC Bärenbach I - SG Oberreidenbach/Sien  4:1

18.00 Uhr: A-Junioren SCK - JSG Nahetal 1:5

20.00 Uhr: Country-Abend im Vereinsheim

                         

Sonntag, 11.00 Uhr: Fußballspiel

15.00 Uhr: FCB II vs. SV Hottenbach  0:5

 Eingebunden in das Sportfestprogramm war auch das Spiel von FCB I gegen Oberreidenbach/Sien, das 4:1 endete. Foto: imagoteam.tribüne

 

Zur bekannt guten Bewirtung kommt zusätzlich am Sonntag noch dazu:

 

Schaukelbraten vom Grill und Salat vom Buffet.

 

Anmeldungen bei Michael Bleil 06784-981471:

 

                                                                                                                                                          

 

   Das Sportfest beim SV Oberhausen 

  

  Vom 22. bis 24. Juli auf dem Sportfeld "An den Birken"

Szene vom Sportfestspiel der 1. Mannschaft des SVO gegen den TuS Meddersheim. Foto: imagoteam.tribüne

Freitag, 18 Uhr: Blitzturnier mit

SV Oberhausen II - VfR Kirn II   2:0

SV Oberhausen II - SG Hundsbach/Limbach  1:2

VfR Kirn II - SG Hundsbach/Limbach   1:0

Samstag, 13.45 Uhr: 1. Training der neuen Bambini SV Oberhausen/FC Hennweiler

15.00 Uhr: SG Bergen - SV Vatanspor  2:9

17.00 Uhr: AH/SG Oberhausen/Hochstetten - Trad.-Elf  VfR Kirn 4:2

18.30 Uhr: Dorfmeisterschaft: Steinacker gegen Rest von Oberhausen

 

     Sonntag, 10.30 Uhr: Frühschoppen     

 

Andre Stilz wurde beim Sporfest ausgezeichnet: Der Berich dazu - auf der Seite REPORTAGEN/Stories

 

12.00 Uhr: Mittagstisch mit Schwenker und Salaten

13.00 Uhr: SC Kirn-Sulzbach - Spvgg. Hochstetten  8:1

15.00 Uhr: SV Oberhausen - TuS Meddersheim  2:1

17.00 Uhr: FC Hennweiler - TuS Monzingen  2:4

Ab 15 Uhr: Kaffee und Kuchen"

                                                                     

 

        ENM: 3 Tage Sportwerbefest       

 

In Berschweiler bei Kirn: von Freitag, 22. Juli, bis Sonntag, 24. Juli:

Eintracht Nahe Mitte lädt dabei auch zu einem Vereinspicknick ein

 

 

Mit dem Spiel SV Göttschied (in Gelb) gegen Eintracht Nahe Mitte wurde das Sportfestprogramm "eingeläutet".

 

Freitag, 18.15 Uhr: SV Göttschied - Eintracht I  3:2

19.45 Uhr: VfL Staudernheim - Eintracht II  1:1

Die "Erste" von Eintracht Nahe Mitte drehte nach zunächst 0:1-Rückstand die Partie gegen Göttschied und gewann am Ende mit 3:2. Fotos: imagoteam.tribüne

Samstag, ab 16.00 Uhr:

 

         VEREINSPICKNICK        

Elfmeterschießen für Kids, Teens, Damen und Herren

 

 

Sonntag, 13.30 Uhr: E-Juniorinnen VfL Weierbach vs. F-Junioren VfL Algenrodt 6:1

15.00 Uhr: ASV Idar-Oberstein - VfL Weierbach II  2:3

17.00 Uhr: FC Viktoria Hennweiler II -  Einracht Nahe Mitte  0:2

 Zum Spiel: Pascal Schütze war 2-facher Torschütze. Mirko Altmaier vergab noch einen Elfmeter. Hennweiler trat mit seiner 2. Garnitur an, die durch Spieler der 1. Mannschaft verstärkt war. Beide Spiele am Sonntag wurden von 100 Zuschauern verfolgt. "Vor allem läuferisch, taktisch und konditionell überzeugte unser Team - trotz der Hitze und der sehr anstrengenden Vorbereitung wurden bis zur 90. Minute immer wieder Chancen herausgearbeitet",  merkte Vereinschef Norbert Friedt an.

Er wies auch darauf hin, dass ENM offenkundig gut gerüstet an die kommenden Pflichtaufgaben herangeht. Gegen Mörschied II geht es am Wochenende auswärts los. 

 

           Blitzturnier in Martinstein        

 

Am Sportfest des FC Martinstein kommt es am Samstag, 23. Juli, 18 Uhr, zum Spiel

SV Winterbach - TV Hettenrodt: ausgefallen/Von TVH abgesagt

Am Sonntag gibt es ab 14 Uhr ein Blitzturnier mit:

FC Martinstein - SCK II (0:3), VfR Kirn II - SCK II (1:6) und FC Martinstein - VfR Kirn II 0:7.

 

     Blitzturnier und VG-Cup-Spiele    

 

   Sportwerbefest des FC Hennweiler vom 15. bis 17. 7.  

 

Das Programm/Ergebnisse:

Freitag, 15. Juli: Ab 18 Uhr Blitzturnier

Spiel 1: Soonwaldkicker - Subbuteo-Club 1:0

Spiel 2: Soonwaldkicker - Jugendtreff Alte Schule  3:1

Spiel 3:  Jugendtreff Alte Schule - Subbuteo-Club  6:3

 

 Ab 20.30 Uhr: Oldie-Plattenparty

Sportfest-Kulisse in Hennweiler: Es gab diesmal ein eher dürftiges Programm.. Bedingt durch den späten Ferienbeginn, verzichtete man in diesem Jahr ganz darauf, am Sportfestsamstag Jugendspiele anzusetzen. Foto: imagoteam.tribüne 

Sonntag, 17. Juli: VG-Cup/Vorrundenspiele

 

13.00 Uhr: TuS Becherbach - Spvgg. Teufelsfels  0:2

14.00 Uhr: Spvgg. Teufelsfels - FC Hennweiler  1:4

15.00 Uhr: FC Hennweiler - TuS Becherbach  6:1

                   

16.00 Uhr: TuS Monzingen - SV Oberhausen  2:2

 

  SPORTFEST der Spvgg Teufelsfels 

 

                                                            

 

                                                                     

Hitze setzte den Akteuren zu:

 

Aktion vom 1:1 des Sportfestausrichters: 2 Minuten vor dem Abpfiff glückte noch das 1:1 und ein Sieg war sogar noch möglich. Foto: imagoteam.tribüne

Das Sportfest zum 60. Geburtstag der Spielvereinigung wurde von bestem Wetter beünstigt. Sehr gut kam auch das Turnier für die F-Junioren an, bei dem am Samstag die Kleinsten von Teufelsfels,SG Monzingen, VfR Kirn und SG Merxheim gegeneinander antraten. Auch für das leibliche Wohl war rund um den gepflegten Rasenplatz bestens gesorgt. In schattigen Ecke ließ es sich bei den hohe Temeperaturen gut aushalten. Weniger erbaulich war die Hitze für die Akteure auf dem Spielfeld. Doch  (fast) alle gaben ihr Bestes.

Siehe auch die Seite:B-Klasse!

 

Ergebnisse:

SG Bergen - Regulshausen/H. 2:0

Teufelsfels - FC Sobernheim 0:6

Soonwaldkicker - Allstars Teufelsfels 2:1

SG Sohren II - FC Rhaunen 4:1

SG Sohren I - Teufelsfels 1:1

Vatanspor - Eintracht Nahe Mitte 3:1

 

     100 Jahre Spvgg. Hochstetten       

 

Das Sportfest zum Jubiläum 

 

 

Erster sportlicher Höhepunkt beim Jubiläumssportfest: SC Idar - VfR 0:0

 

Ergebnisse vom Freitag: Flugsportverein - Nisius  2:6, Jugendclub - Bioworks 2:2 sowie SC Idar - VfR Kirn  0:0. Am Samstag gewann Waldlaubersheim gegen Hochstetten 3:2, Eintracht Kreuznach und SG Alsenztal trennten sich 1:1 und ebenfalls 1:1 hieß es beim Spiel der AHSG Hochstetten/Oberhausen gegen TuS Gemünden. Foto: imagoteam.tribüne

Ergebnisse vom Sonntag:

VL Simmertal - FC Hennweiler 1:1

SV Oberhausen - SV Winterbach

SG Hochstetten/Nussb. - SG Bergen/Berschweiler 1:1

Schlimme Verletzung:

Der sportliche Höhepunkt beim Jubiläumssportfest der Spvgg. Hochstetten wurde am Freitag überschattet, von der schlimmen Verletzung  des Idarers Jörg Schweig. In Anbetracht des Schocks unter dem alle Beteiligten standen, beendete das Schirigespann vorzeitig die Begegnung. Alle guten Wünsche, damit Spieler schnell wieder auf die Beine kommt, wareen rundum zu hören.

 

              VG-Pokalturnier 2016              

 

   Vorjahressieger und Pokalverteidiger ist der FC Hennweiler   

 

Spielszene von der Partie Simmertal vs. SV Oberhausen: Die Gastgeber untermauerten ihre Ambitionen, siegten mit 3.0. Foto: imagoteam.tribüne

                                                               

1. Vorrundenspielspieltag am Freitag, 8. Juli, ab 18 Uhr, in Simmertal:

FC Bärenbach vs. SG Alteburg 1:0

VfL Simmertal vs. SV Oberhausen  3:0

 

Gewinner Spiel 1 (FCB) vs. Sieger Spiel 2 (VfL)  0:1

                           

2. Vorrndenspieltag am Sonntag, 17. Juli, ab 13 Uhr, in Hennweiler

TuS Becherbach vs. Spvgg. Teufelsfels

Spvgg. Teufelsfels vs. FC Hennweiler

FC Hennweiler vs. TuS Becherbach

                            

Endrunde am Freitag, 29.07., ab 18 Uhr, in Hochstetten:

Spvgg. Hochstetten vs. Sieger aus Hennweiler

Sieger aus Hennweiler vs. Sieger aus Simmertal

Spvgg. Hochstetten vs. Sieger aus Simmertal

 

         Sportfest beim SV Limbach          

 

  Am 2./3. Juli im "Dieler Wald"

 

Sportfest-Idylle im Dieler Wald: Für das leibliche Wohl aller Beteiligten und Zaungäste war reichlich gesorgt...

                                                                    

FC Hennweiler gewinnt das Blitzturnier

Am Sportfestsamstag musste das Programm "umgekrempelt" werden, weil die SG Odernheim/Duchroth nicht antreten konnte. Kurzerhand entschloss man sich mit den verbliebenen drei Mannschaften ein Blitzturnier zu machen. Dabei traten zunächst der TuS Becherbach gegen TuS Meddersheim an, dann spielte der FC Hennweiler gegen Meddersheim und noch gegen den TuS Becherbach.

Das Spiel gegen B-Klassenvertreter TuS Becherbach gewann die Mannschaft um Daniel Speh mit 3:1 und gegen A-Klasseabsteiger TuS Meddersheim hieß es am Ende 3:0. Hennweiler trat mit einer gemischten Mannschaft an. Mahrere Urlauber standen auf der Fehlliste und am Tag darauf stand noch das Spiel gegen Bezirksligist FC Merxcheim auf dem Programm, das in Berschweiler angesetzt war.

 Aktion vom Spiel Meddersheim (Rot) gegen Becherbach beim Blitzturnier in Limbach. Fotos: imagoteam.tribüne

                                                                                                               

Tristesse am Verpflegungsstand: weil am Samstag das Team der SG Odernheim/Duchroth nicht antreten konnte, mussten sich die Fußballfreunde noch ein wenig gedulden, ehe das Geschehen ins Rollen kam. Schließlich einigte man sich, ein Blitzturnier durchzuziehen.

                                                                                                    

Sonntag, 3. Juli, 12 Uhr:

Team Soonwaldstiftung vs. SG Hundsbach/Limbach/Schw.-Löllb.

Um 14.00 Uhr:

TuS Waldböckelheim vs. Spvgg. Nahbollenbach  4:2

Um 16.00 Uhr:

SV Winterbach vs. SV Oberhausen   5:1

Um 18.00 Uhr:

VfL Simmertal vs. Spvgg. Fischbach   2:1

 

  Sportfest beim FSV Schwarzerden  

 

Am Sportfestsonntag dreht sich traditionsgemäß  in Schwarzerden zunächst einmal (fast) alles um die "gut Erwessupp", die seit Jahr und Tag fachkundig zubereitet wird. Der 10jährige Leon Berg (Foto) zählt mittlerweile zu der Gruppe der seit Jahr und Tag etablierten "Zubereiter" um Heinz Fuhr, Karl-Heinz Schiel und Helmut Alt, die am Sonntag mit rund 80 Portionen für den gelungenen, gemeinsamen Mittagstisch sorgten.

Auftakt mit Fußballtennis: Ehrungen im Mittelpunkt

Mit dem Fußball-Tennisturnier war auf dem Sportfeld das Programm am Samstag zunächst einmal voll ausgefüllt. Kai Schmidt hatte wieder einmal alles bestens gerichtet. Am Sonntag gab es zunächst die immer wieder beliebte Wanderung "Rund um Schwarzerden", ehe die Erwessupp gerichtet war und verköstigt werden konnte..

Ehrungen durften nicht fehlen: Dazu war auch der Ende Juni aus dem Amt scheidende Kreisvorsitzende Karl-Heinz Weyand nach Schwarzerden gekommen. Er überreichte der Ersten Vorsitzenden Roswitha Jäger die Silberne Ehrennadel des Fußballverbandes. Weyand wies auf die Verdienste von Jäger hin und erinnerte daran, dass die Vorsitzende schon 35 Jahre Vorstandsarbeit leistet. Bereits 2006 mit dem DFB-Ehrenpreis ausgezeichnet wurde. "Roswitha Jäger hat sich mit Erfolg darum bemüht, das in Schwarzerden immer noch Fußball gespielt wurde und das es ein gutes Miteiander hinsichtlich der SG mit dem ASV Seesbach gab", lobte Weyand. Sie habe immer in der ersten Reihe gestanden, wenn Gemeinschaftsgeist- und Mitarbeit gefordert war.

Karl-Heinz Weyand bei der Ausübung einer seiner wohl letzten Amtshandlungen als Kreisvorsitzender: Er überreichte Roswitha Jäger die Urkunde zur Silbenen Ehrennadel des Südwestdeutschen Fußballverbandes

Wolfgang Bauer neues Ehrenmitglied: "Verlässlicher Helfer"

Mit Wolfgang Bauer ehrte der FSV Schwarzerden einen seiner Getreuen mit der Ernennung zum Ehrenmitglied des Traditionsvereins. In ihrer Laudatio würdigte Roswitha Jäger das neue Ehrenmitglied als einen Mitstreiter, der am 6. November 1970 Mitglied des FSV wurde, und fast alle alle Ämter ausrichtete, die der FSV zu vergeben hat. Bauer war von 1965 bis 1970, sowie von 1972 bis 1977 Platzkassierer. Von 1978 bis 1992 war er FSV-Schatzmeister. Von 1995 bis 2006 war er Erster, und von 2007 bis 2012 Zweiter Schriftführer. Kassenprüfer war er 1993/94 und in derselben Zeit auch Platzwart. "Bis zum heutigen Tag war er immer ein verlässlicher Helfer", bestätigte Jäger.

.

Wolfgang Bauer, ein FSV-Urgestein: Bei der Ernennung zum Ehrenmitglied, "eingerahmt" von der FSV-Vorstandsspitze.

Christian Fett verabschiedet: Naturalien und Präsente

Für 50jährige Mitgliedschaft wurden Gernot Albrecht, Werner Barth und Elli Jäger geehrt, für 40jährige Hieronymus Huhn und Arno Stilz und für 25jährige Michaela Kuhn und Monika Werkheiser. Christian Keller wurde Dank für 250 Spiele im FSV-Trikot abgestattet, und als Torschützenkönig wurde Björn Kehrein gefeiert. Schließlich gab es die offizielle Verabschiedung von Christian Fett (lesen sie dazu noch das Tribünengespräch auf der Seite DAS INTERVIEW).  Für die beste Trainingsbeteiligung erhielten Björn Kehrein, Kai Schmidt und Patrick Wald Naturalien als Präsent. Das geplante Spiel der neuen SG Alteburg gegen den FC 05 Rhaunen wurde abgesagt, weil ein Unwetter mit Gewitter näherrückte und das Spielfeld ohnehin schon "wie ein See" war.

.

Ehrenurkunden gab es für die "50jährigen" Elli Jäger, Werner Barth und Gernot Albrecht.  Fotos: imagoteam.tribüne

 

      Der Tag des Mädchen-Fußballs      

 

Natürlich drehte sich am Tag des Mädchen-Fußballs, den der SC Kirn-Sulzbach ausrichtete, alles um das "Runde Leder": und voll im Blickpunkt standen die so erfolgreichen B-Juniorinnen des SCK, die aufzeigten, dass sie nicht von ungefähr Hattrick-Landesligameister geworden sind. Fotos: imagoteam.tribüne

Mädchen-Fußball freut sich über Gemeinschaftsgeist:

DPSG-Pfadfinder garantierten gutes Gelingen

Das war eine runde Sache: Der Tag des Mädchen-Fußballs kam bestens an, und der SC Kirn-Sulzbach zeigte sich wieder einmal mehr als ein perfekter Ausrichter. Die Fäden liefen diesmal bei Michaela Vögel zusammen, die auch für das Gelingen der riesigen Tombola mitverantwortlich war - und die besten Zuspruch hatte. Zuspruch hatte letztendlich die gesamte Veranstaltung: Rund 100 aktive Mädchen tummelten sich auf dem SCK-Rasen. "Dazu kamen einige Neueinsteiger, die wir gewinnen konnten und die Unterstützung war einfach ganz toll. Sogar vom Gymnasium beteiligten sich Mädchen, mit einer Mannschaft", berichtete Michaela Vögel. Die DPSG-Pfadfinder waren stark vertreten und beteiligten sich rege am Gelingen des Ablaufs - hatten beispielsweise die "Überwachung" und Auswertung hinsichtlich des McDonalds Fußballabzeichens übernommen. Und den ganzen Tag über gab es auf dem Rasen und an weiteren Stellen die Möglichkeit sich sportlich und spielerisch leicht am Ball zu bewegen oder ganz einfach nur auszutoben.

Bei dem in das Programm eingebundenen Turnier gingen die SCK-Mädchen (schwarze Trikots) gleich auf Siegeskurs.

Auch befreundete Vereine und Mannschaften kamen nach Kirn-Sulzbach und bereicherten das Geschehen.

Ausgerechnet beim letzten Turnierspiel setzte ein Platzregen ein, doch das hielt die Mädchen nicht davon ab, dem runden Leder unverdrossen nachzujagen.  

"Eine richtig gute Werbung für den Mädchenfußball"

Eigener Bericht/sck

Zu einem „Tag des Mädchenfußballs“ hatte der SC Kirn- Sulzbach am 28. Mai 2016 geladen. Bei herrlichem Wetter fanden sich knapp 80 Nachwuchsspielerinnen auf dem Sportgelände in Kirn- Sulzbach ein. Fußball pur und jede Menge Tore standen bei einem Kleinfeldturnier auf dem Programm. Turniersieger wurden die Mädchen des gastgebenden Vereins des SC Kirn- Sulzbach, welche ihren einzigen Punktverlust durch den FV Freinsheim erfuhren. Zweiter wurde die Mannschaft des FFC Dudweiler vor der Mannschaft der Bezirksauswahl Nahe. Aber auch die Mädchen des Gymnasium Kirn zeigten ihr gutes Fußballerisches können. Unter Regie der Frauenmannschaft legten alle beteiligten Kinder, Eltern und Spielerinnen des SCK das DFB- Sportabzeichen ab. Bei knapp 100 vergebenen DFB- Sportabzeichen besteht durchaus Hoffnung für die Zukunft. Die besten Spielerinnen beim DFB- Sportabzeichen waren Helena Kiefer (SC KirnSulzbach), Leonie Kurt (Bezirksauswahl Nahe) und Jana Paulus (Bezirksauswahl Nahe). „Sehr schön war der Besuch der Pfadfinderkinder der DPSG Kirn- Sulzbach und St. Wendel, die Ihr Zeltlager in Kirn- Sulzbach aufgeschlagen haben“ befand Turnierleiterin Eva Dräger. Das Organisationsteam sorgte bestens für Essen und Trinken sowie Kaffee und Kuchen. Abgerundet wurde der tolle Tag durch eine riesige Tombola bei dem jedes zweite Los gewann. Neben Trikots, Schals und Taschen stand das signierte Nationalmannschaftstrikot von Svenja Huth hoch im Kurs. Die Organisatoren rund um Michaela Vögel waren sich einig, dass trotz kurzfristiger Absagen einiger Mannschaften der Tag des Mädchenfußballs ein voller Erfolg war. Dabei bedankte sie sich bei allen Gästen die dazu beigetragen haben. „Der Tag des Mädchenfußballs ist super angekommen und war eine richtig gute Werbung für den Mädchenfußball und bestärkt uns, eine ähnliche Veranstaltung im nächsten Jahr zu wiederholen“ sagte Kathrin Salomon begeistert.

                                                                                                                                                                       

 

Sportfest 2016 des SC Kirn-Sulzbach

                                                                             

Ergebnisse:

 

F-Junioren: SCK - TuS Becherbach  4:7

 

AH  SG VfR/SCK -  VfL Simmertal  3:3

 

Verbandsliga-Frauen SCK - Freinsheim 4:1

 

SCK Herren II - ASV Langweiler/Merzweiler II  4:3

 

SCK Herren I - ASV Langweiler/Merzweiler I  3:0

 

Firmenelf Effgen Herrstein - SG Polizei  1:2

 

A-Junioren SCK - ASV Langweiler/Merzweiler  3:3

 

Guter Dinge waren offenkundig auch die Akteure von SCK II, die ihr Spiel zum Sportfest gegen Langweiler/Merzweiler II mit 4:3 gewonnen haben.  Foto: imagoteam.tribüne

                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

Hallensportfest des SC Kirn-Sulzbach

 

     Vom 29. bis 31. Januar 2016/Sporthalle Kyrau

Freitag, 29. Januar ab 17.30 Uhr:

Turnier für Hobby- und Freizeitmannschaften

Drei Mannschaften blieben dem Turnier ohne eine Absage und Entschuldigung fern, so dass der Wettstreit mit 11 Mannschaften über die Bühne ging. Allerdings lief alles reibungslos und jegliche Beanstaandungen ab. Die Schiedsricher Miriam Dietz, Werner Dräger und Jogi Schmitt hatten alles voll im Griff. Ausgezeichnet wurden mit einem Fass Bier jeweils die Torschützen mit Jubiläumszahlen. Für den 25. Treffer bei dem Turnier wurde FC Frenetic Stars ausgezeichnet, für den 50. die Soonwaldkicker und für den 100. das Team Bogarts. Bei den Gruppenspielen fielen 103 Tore bei den Endrundenspielen noch 37, also insgesamt 140 Tore wurden erzielt.

Im Halbfinale setzten sich die Buble Rap Records nach 1:1 im Stechen gegen die Soonwaldkicker mit 4:3 durch und das Team Bogarts siegte 5:2 gegen Rosarote Renntiere. Das Kleine Finale gewannen die Soonwaldkicker 3:2 gegen Rosarote Renntiere und Turniersieger wurde das Team Bogarts, das gegen Buble Rap Records 2:1 gewann..

Samstag, 30. Januar, ab 10 Uhr - B-Junioren:

Die Endrunde KH-Hallenkreismeisterschaft 

 

Den ausgerutschten Keeper umkurvt und lässig eingelocht: Aktion vom 5:0 der Meisenheimer (in Weiß) gegen den FSV Bretzenheim-

Die Platzierungen um die vordersten Ränge:

1. FC Meisenheim    17:3 Tore  13 Punkte

2. JSG SooNahe   7:3 Tore  9  Punkte

3. SG Weinsheim   6:13 Tore   9 Punkte

4. Karadeniz Bad Kreuznach  10:7 Tore 8 Punkte

                                         

Samstag, ab 14 Uhr:


Hallenmeisterschaft der Frauen-Landesliga

Gruppe A: FC Schmittweiler/Callbach, SCK, SC Odernheim,  DSG, FSV Bretzenheim, VfL Weierbach

Gruppe B: SV Weiersbach, FC Brücken, VfL Rüdesheim, VfL Nussbaum, SV Winterbach, SG Seibersbach

Schließlich standen sich im Finale SCK II und der VfL Weierbach gegenüber, wobei sich das Team des Turnierausrichters mit 1:0 durchsetzte.

 

Sonntag, 31. Januar, ab 9.30 Uhr: Turnier der F-Junioren

Bei diesem Wettstreit wurde im Fairplay-Modus, also ohne Ergebniswertung und auch ohne Schiedsrichter gespielt. Alles lief in einem sportlichen Rahmen und in bestem Einvernehmen ab. Und: Das Team des SC Idar-Obersteion dominierte das Geschehen. 

Ab 12.30 Uhr: Turnier der Herren-Mannschaften 

Gruppe A: SCK, SG Martinstein/Weitersborn, Eintracht Kreuznach, FC Hennweiler, VfL Weierbach, TSV Hargesheim.

Gruppe B; FSV Bretzenheim, SG Hüffelsheim, SV Waldlaubersheim, Phönix Bad Sobernheim.

Gruppe C: FSV Bretzenheim II, SG Schmittweiler/Callbach, TuS Kirschweiler, SV Vatanspor, VfL Sponheim

Turniersieger wurde der TuS Kirschweiler, der im Finale 1:0 gegen VfL Sponheim gewann.

3. wurde das Team des SCK, das sich im Kleinen Finale nach 9er-Schießen gegen SG Hüffelsheim durchsetzte

                                                                                                                                                                

 

Die Hallenturniere des SV Oberhausen

 

25. Wolfgang-Klein-Gedächtnisturnier der "Alten Herren" gewinnt TuS Monzingen

"Eintracht" gewinnt Aktiven-Turnier - 8 Wettbewerbe - 650 Spieler und 140 Begegnungen

 

Was für ein Auflauf und Trubel in der Halle auf der Kirner Kyrau: Bei den 8 Wettbewerben, die der SV Oberhausen von Freitag, 8. Januar bis Sonntag, 10. Januar, im Rahmen seines Jubiläumsturniers im Gedenken an den einstigen 1. Vorsitzenden Wolfgang Klein abwickelte, waren ins gesamt 64 Mannschaften mit von  der Partie: 48 Jugendmannschaften, 10 des Aktiven Bereichs und 6 AH-Formationen. Es tummelten sich damit alleine "über den Daumen gepeilt" 650 Spieler in der Halle. 140 Mal war ein Anpfiff und die Schluss-Sirene zu hören. Der Jugendfußball dominierte das Geschehen auf Kyrau: Von den F-Junioren bis einschließlich den A-Junioren wurde um Medaillen und Trophäen gestritten. Wir berichten noch von den Platzierungen in den  einzelnen Wettbewerben.

Alleine 105 Spiele wurden abgewickelt, die Nachwuchsmannschaften zu bestreiten hatten. Jugendfußball dominierte das Geschehen auf der Kyrau.

Am Sonntag ging es ab 9 Uhr mit einem Wettstreit der E-Junioren weiter, ehe ab 12.15 Uhr die Aktiven starten.

                                                   

Die bereits gemeldeten Turniersieger und folgende Platzierungen:

Aktive/Herren 1.) Eintracht KH 2.) VfR Kirn 3.) SC Idar II
Alte Herren 1.) TuS Monzingen 2.) FC Merxheim 3.) VfL Weierbach
A-Junioren 1.) FC Meisenheim 2.) JSG SooNahe 3.) Karadeniz
B-Junioren 1.) Karadeniz 2.) FC Meisenheim II 3.) JSG Kirner Land
C-Junioren 1.) JSG Königswald 2.) FC Meisenheim 3.) JSG Königswald I
D-Junioren 1.) SV Winterbach 2.) JSG Idar-Oberstein/Ost 3.) JSG Kirner Land II
E-Junioren 1.) SV Bingerbrück 2.) FC Merxheim 3.) JSG Königsland
F-Junioren 1.) SG Hüffelsheim 2.) VfL Weierbach 4.) FSV Bretzenheim

 

                                 

Bei den Aktiven sind mit dabei: Eintracht Kreuznach, FC Viktoria Hennweiler, SC Idar-Oberstein II, TuS Gangloff, TuS Monzingen (alle Gruppe B), VfR Kirn, SC Odernheim, TuS Breitenheim, Karadeniz Bad Kreuznach, SV Oberhausen (alle Gruppe A). 

                                                                                                                                                                                                                                                   

 

Turnier des VfR um Basalt-Cup Auf Kyrau

 

Diesmal zweitägiger Budenzauber mit der Fußballjugend - A-Junioren Erster

Aktion vom Turnier der C-Junioren. Das Team der JSG Kirner Land (gelb), hier im Spiel gegen JSG Königswald, wurde Turnierdritter.

A-Junioren von Kirner Land sicherten sich den Turniersieg

Bei den A-Junioren gewann die Mannschaft der JSG Kirner Land - punktgleich (je 9) mit FJFV Wiesbach, aber wegen des besseren Torverhältnisses. Dritter wurde das  Team des FC Meisenheim. Bei den B-Junioren hieß es zunächst im Finale 0:0, doch das fällige Neunerschießen gewann JSG Donnersberg gegen JSG Sprendlingen mit 3:0. Das Kleine Finale um Platz drei verlor JSG Kirner Land mit 1:3 gegen JSG SooNahe. Bei den C-Junioren sicherte sich JSG Königswald den Turniersieg mit einem Punkt Vorsprung vor JSG Donnersberg. Dritter wurde JSG Kirner Land.

Das Team des SV Winterbach gewann bei den D-Junioren im Finale gegen JSG Idar-Oberstein/Ost mit 1:0. Im Finale um Platz 3 standen sich die D2 und die D1 von Kirner Land gegenüber. Nach 3:3 in regulärer Zeit gewann die D2 das Neunerschießen 3:2. Bei den E-Junioren gewann der TuS Meddersheim das Finale gegen Degenia Kreuznach, während Degenia II im Spiel um Platz 3 den FC Merxheim mit 2:0 schlug. Bei den F- und G-Junioren gab es nur eine Fairplay-Wertung - aber Tore am laufenden Band: In 16 Partien fielen bei der F-Jugend 41 Tore und bei den Bambini in 21 Spielen 43 Treffer.